StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Ein kleines Gespräch unter vier Augen

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
Nathaniel Mason

avatar

Anzahl der Beiträge : 110

BeitragThema: Re: Ein kleines Gespräch unter vier Augen   30.05.11 17:33

Nathaniel nickte langsam und blickte Robin erst wirklich an, als dieser sein Gesicht berührte und ihn so aus seinen Gedanken riss. Bei der Frage, die Robin stellte, wurde Nathaniel selbst fast schon rot und das kam nicht allzu häufig vor. Er räusperte sich, fast schon nervös. Irgendwie hatte der junge Slytherin die Gabe ihn wie einen Teenager reagieren zu lassen. „Beides. Also, die ersten beiden. Nicht das letzte“, murmelte er und verhaspelte sich fast schon in seinen eigenen Wörtern. „Sogar mehr vor dem zweiten, wenn ich ehrlich bin“, gestand er kleinlaut und räusperte sich wieder. „Hast du gar keine Angst?“, fragte er unsicher und war irgendwie ganz froh, dass Robin gerade nicht die Augen offen hatte. Das würde dieses Gespräch wahrscheinlich um einiges schwerer machen.
Nach oben Nach unten
Robin Johnson

avatar

Anzahl der Beiträge : 167

BeitragThema: Re: Ein kleines Gespräch unter vier Augen   30.05.11 17:44

Robin überlegte kurz. Hatte er Angst? "Ein wenig ... Aber nicht vor den Kosequenzen, außer, dass du nachher noch Ärger bekommst ... Sondern eher, dass nja das weh tut und so", Er verhaspelte und wurde noch roter. Er öffnete nun die Augen und merkte, dass es vielleicht besser gewesen wäre wenn er das nicht getan hätte, nun kam er sich noch blöder vor, konnte sich aber auch nicht darüber freuen, dass er Nathaniel zum Rotwerden gebracht hatte ... Schnell schaute er zur Seite. Peinlich.
Nach oben Nach unten
Nathaniel Mason

avatar

Anzahl der Beiträge : 110

BeitragThema: Re: Ein kleines Gespräch unter vier Augen   30.05.11 18:01

Nathaniel lächelte leicht, etwas erleichtert, dass er nicht der einzige war, der sich unsicher fühlte und küsste Robin auf die Stirn, bevor er seine arme um ihn schlang und ihn näher an sich zog. "Ich würde dir nie wehtun", flüsterte er und sein Blick landete durch Zufall auf seiner Uhr. Die Zeit war schon lange abgelaufen, aber das kümmerte ihn gerade herzlich wenig. Er hatte sie einfach aus den Augen verloren. Wie blöd war er eigentlich zu versuchen sich selbst zu belügen. Er schloss die Augen und hielt Robin eng umschlungen. "Wir können nochmal darüber reden, wenn wir uns beide dafür bereit fühlen." Seine Finger begann langsam Kreise auf Robins Rücken zu zeichnen und er schloss die Augen.
Nach oben Nach unten
Robin Johnson

avatar

Anzahl der Beiträge : 167

BeitragThema: Re: Ein kleines Gespräch unter vier Augen   30.05.11 20:03

Robin lächelte. "Ich weiß doch ...", flüsterte er und strich sich selbst durch die Haare. Die Berührung des anderen ließen ihn erschaudern, eine wohlige Gänsehaut legte sich auf ihr und ließen ihn seufzen. Der junge Mann setzte sich schließlich einfach auf den Schoß von Nathaniel mit dem Gesicht zu diesem und die Beine um diesen geschlungen. Er küsste zunächst zärtlich die eine Wange, dann die andere und übersähte ihn mit kleinen, liebevollen Küssen über das Gesicht und auch den Hals des Älteren. Seine Arme hatte er um den Hals von diesen gelegt und fuhr mit einer über dessen Nacken ein wenig weiter den Rücken unter dem T-Shirt runter. "Ich liebe dich", wiederholte er sich gerne und flüsterte dem anderen ins Ohr, dann zog er vorsichtig mit den Zähnen an dem Ohrläppchen.
Nach oben Nach unten
Nathaniel Mason

avatar

Anzahl der Beiträge : 110

BeitragThema: Re: Ein kleines Gespräch unter vier Augen   31.05.11 16:34

„Und ich dich“, flüsterte Nathaniel zurück und schloss kurz die Augen, als Robin mit seinem Ohrläppchen spielte, bevor er Robin etwas von ihm weg drückte, damit er ihn auf den Mund küssen konnte. „Du weißt, dass die Zeit längst um ist, oder?“, murmelte er leise gegen seine Lippen, mit einem kleinen Lächeln, doch küsste ihn einfach abermals. Nun gut, sie waren die letzten Male wirklich brav gewesen. Sie würden heute etwas überziehen können. Ruby und Avery würden ihn sicherlich noch etwas entbehren können. Er wusste zwar nicht wie gut die Freundschaft zwischen den dreien war, aber er hoffte doch die Mädchen würden es ihm nicht verübeln, dass er Robin so lange von ihnen fernhielt. Sie würden es sowieso nie erfahren.
Nach oben Nach unten
Robin Johnson

avatar

Anzahl der Beiträge : 167

BeitragThema: Re: Ein kleines Gespräch unter vier Augen   31.05.11 16:45

Robin hielt die Augen geschlossen und zuckte mit den Schultern.Ruby und Avery würden ihn sicher nicht vermissen, sie planten gerade eine Party, naja, eher gesagt das, was sie dazu anziehen sollten und da hielt sich der Slytherin raus. Schwul hin oder her, sich mit Mädchen über Mädchen-Klamotten zu unterhalten zählte nicht zu seinen Lieblingszeitbeschäftigungen! "Welche Zeit?" fragte er nuschelnd und krallte sich mit den Fingern einer Hand in die Haare des anderen während er mit weiter küsste. Seine anderen Finger ließ er über den Oberkörper des anderen gleiten, vorsichtig zog er das T-Shirt von ihm hoch und fuhr zärtlich unter dieses. Er hatte schon seit ein paar Wochen kein wirklich langes Treffen mit Nathaniel gehabt und hatte somit seiner Meinung nach viel aufzuholen!
Nach oben Nach unten
Nathaniel Mason

avatar

Anzahl der Beiträge : 110

BeitragThema: Re: Ein kleines Gespräch unter vier Augen   31.05.11 17:31

Nathaniel verkniff sich ein Lachen, stattdessen wanderte seine Hand in den Nacken von Robin, um den Kuss noch zu vertiefen. Als Robins Finger über seine Haut strichen, konnte er spüren, wie instinktiv seine Bauchmuskeln zuckten, doch er hielt ihn nicht davon ab. Er machte schon eine Ausnahme bei der Zeit, hatte schon eine dabei gemacht, als seine Hände unter das Shirt des anderen gewandert waren. Eine mehr machte nun auch wieder keinen Unterschied. Er löste seine Lippen von Robins und küsste stattdessen seinen Hals. Kuru erlaubte er sich ihn neckend zu beißen, doch sehr vorsichtig. Ein Knutschfleck gleich am Hals, wo ihn jeder sehen konnte, wäre dann wohl doch etwas schwerer zu vertuschen als ihre kleinen Treffen. Oder nicht so kleinen Treffen. Zumindest machte Robin keine Anstalten zu gehen. Generell war es auch Nathaniel, der ihn dann irgendwann überredete zu gehen, was jedes Mal schwerer wurde.
Nach oben Nach unten
Robin Johnson

avatar

Anzahl der Beiträge : 167

BeitragThema: Re: Ein kleines Gespräch unter vier Augen   31.05.11 19:22

Robin grinste frecher als er merkte, dass der andere keinesfalls Anstalten machte ihn abzuwehren. Insgesamt hätte ihn das auch nicht aufgehalten ... Er genoss die Berührungen der Lippen des Älteren und schloss die Augen. Er dachte keinesfalls daran, dass Knutschflecken passieren könnten, das war ihm in dem Moment einfach egal ...
Der Slytherin zog sanft das T-Shirt des anderen weiter hoch und küsste vorsichtig die weiche und warme Haut seines Lehrers. Seine eine Hand ließ er noch in dem Nacken von diesem, die andere ließ er weiter den Bauch runter gleiten. Vorsichtig ließ er diese in die Jeans gleiten, jedoch nur zwischen Shorts und Jeans.
Nach oben Nach unten
Nathaniel Mason

avatar

Anzahl der Beiträge : 110

BeitragThema: Re: Ein kleines Gespräch unter vier Augen   31.05.11 19:42

Nathaniel ließ Robin zunächst gewähren, wenn man es denn so nennen konnte. Er wehrte sich einfach nicht gegen seine Liebkosungen. Zunächst ließ er seine Hand eine Hand ebenfalls wieder unter das Shirt des Slytherin wandern und über seinen Rücken streichen.
Als Robins Hand dann allerdings weiter seinen Bauch runter fuhr, wurde er skeptisch. Allerdings glaubte er nicht, dass der junge Mann seine Hand wirklich in seine Hose stecken würde. „Robin…das reicht“, schalt er den anderen leise und etwas heiser. Er hasste es wirklich, dass er den Moralapostel spielen musste, aber Robin würde sicherlich nicht in diese Rolle schlüpfen.
Nach oben Nach unten
Robin Johnson

avatar

Anzahl der Beiträge : 167

BeitragThema: Re: Ein kleines Gespräch unter vier Augen   31.05.11 19:55

Robin nickte abwesend. "Ja ich hab auch Hunger", nuschelte er und überging die Einwende von Nathaniel.
Sie verstießen gerade sowieso gegen tausend Regeln, also wieso sollte der junge Mann dann nun einen Strich drunter machen, auch hatte der Slytherin nicht den Eindruck, dass sich der andere energisch werte. Stattdessen schien es ihm zumindest nicht schlecht zu gefallen - dachte Robin zumindest. Er küsste seinen Lehrer nun wieder auf den Mund, unteranderem, um ihm zum Schweigen zu bringen. Er ließ einfach seine Hand wirklich nun ziemlich eindeutig zwischen Shorts und Jeans des Älteren gleiten während der junge Mann mit der anderen Hand Nathaniel noch näher an sich heranzog. No Risk no Fun! Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!
Nach oben Nach unten
Nathaniel Mason

avatar

Anzahl der Beiträge : 110

BeitragThema: Re: Ein kleines Gespräch unter vier Augen   31.05.11 20:13

((Du zielst doch nicht etwa auf nen weiteren Fsk ab, oder? xD))

Nathaniel hob fragend die Augenbrauen. Hunger? Oh. Er verdrehte die Augen. Als Robin ihm die Liebeserklärung gemacht hatte, hatte er herumgedruchst, war rot angelaufen, wie eine Ampel und hatte ihm nicht in die Augen sehen können vor Verlegenheit, aber sobald man ihm Freiheiten gab, wurde er frech. Zugegeben mochte der Lehrer es, wenn der Slytherin frech wurde. Aber alles hatte seine Grenzen.
Der Kuss von Robin, riss ihn wieder aus seinen Gedanken. Beziehungsweise die Hand des jungen Mannes. Er machte ganz offensichtlich keine Anstalten seine Hand wieder aus seiner Hose zu ziehen. Einen Moment spielte er mit dem Gedanken, auf den Slytherin genauso einzugehen und zu sehen, ob er dann vielleicht einen Rückzieher machen würde. Aber er traute es Robin zu, dass es diesem nur zu gut gefallen würde.
Er löste seine Lippen von Robins und sah ihn streng an. „Robin, ernsthaft. Hand aus der Hose“, Forderte er ihn auf und bete zu den Göttern der junge Mann würde zur Besinnung kommen, bevor er seine Beherrschung verlor.
Nach oben Nach unten
Robin Johnson

avatar

Anzahl der Beiträge : 167

BeitragThema: Re: Ein kleines Gespräch unter vier Augen   31.05.11 20:33

gar nicht ... ((link xD))

Als Nathaniel das so beim Namen nannte und jetzt doch deutlich wurde, errötete Robin nun und blinzelte den anderen an. "I-I ... ähm", stotterte er nun hilflos rum. "Du bist gemein! Lass mich doch!" platzte es nun aus ihm raus, noch immer mit hochrotem Kopf. Dabei wirkte er wirklich wie ein verletztes, trauriges Kind. Dann küsste er ihn einfach wieder leidenschaftlicher als zuvor auf den Mund und spielte mit der Zunge von Nathaniel rum, schmiegte sich an den Körper von diesem. Das Gefühl den Herzschlag von dem anderen zu hören vertrieb die Röte aus dem Gesicht von ihm und ließ ihn wieder selbstsicherer werden. Er fuhr abermals unter das T-Shirt von seinem Lehrer, eine Hand streichelte sanft über den Bauch während die andere sanft leicht über den Rücken kratzte, jedoch nur, dass es Nathaniel nicht verletzte. Der Slytherin strich das T-Shirt schließlich mit beiden Händen zur Seite, sodass er ihn ungehindert in die Schulter frech beißen konnte. Selbst wenn es ein Knutschfleck werden sollte, es war ja nur die Schulter. "Du bist gemein", wiederholte er sich. Danach leckte er zärtlich über die Stelle.
Nach oben Nach unten
Nathaniel Mason

avatar

Anzahl der Beiträge : 110

BeitragThema: Re: Ein kleines Gespräch unter vier Augen   01.06.11 11:44

((Das Lied is echt süß =D))

Nathaniel seufzte. „Jah, ich bin gemein. Der blöde Spielverderber“, murmelte er und fuhr Robin durchs Haar und zog sein Gesicht wieder zu seinem. „Wird du erst mal erwachsen“, zog er Robin mit einem provokanten Grinsen auf, bevor er ihn küsste. Sein Daumen fuhr liebevoll über die Wange des Jüngeren. Er löste ihre Lippen voneinander und lächelte ihn an. „Dann können wir ein bisschen spielen“, versprach er leise und zwinkerte Robin zu. Bevor der Slytherin wieder zu protestieren beginnen konnte, versigelte er seine Lippen mit einem stürmischen Zungenkuss. So versessen wie der junge Mann auf das ganze Rummachen war, könnte man meinen, dass die Liebe nur körperliche Aspekte hatte. Dabei kamen in der Geschichte schon oft rein platonische Beziehungen vor…die seines Wissens nach allerdings nie allzu lang hielten.
Nach oben Nach unten
Robin Johnson

avatar

Anzahl der Beiträge : 167

BeitragThema: Re: Ein kleines Gespräch unter vier Augen   01.06.11 13:51

Robin hatte nach dem Kuss jeden Gedanken ans Widersprechen vergessen. Wieso sollte er auch? Er wollte ja nicht jetzt so weit gehen ... Er küsste mit und grinste Nathaniel dann ziemlich verliebt an. Seine Gefühle und Hormone drehten halt manchmal durch, er war sowieso sehr stark und schwingungsfähig in seinen Emotionen - immer gewesen - doch die Pubertät tat das Übrige.
"Sag mal", fragte er den Älteren und strich sich ein paar Haarsträhnchen aus dem Gesicht: "was machst du eigentlich in den Sommerferien?" Vielleicht hätten sie beide ja die Möglichkeit in dieser Zeit etwas miteinander zu unternehmen ... Immerhin waren sie dann nicht in diesen Mauern gefangen und kein Lehrer und Schüler - zumindest für diese Wochen - natürlich wäre es schwerer danach wieder zu der Schul-Normalität zurück zu kehren, doch die Idee, dass der Slytherin Nathaniel über Wochen nicht sehen könnte, war viel schmerzhafter.
Nach oben Nach unten
Nathaniel Mason

avatar

Anzahl der Beiträge : 110

BeitragThema: Re: Ein kleines Gespräch unter vier Augen   01.06.11 13:57

Nathaniel strich sich durch die Haare und zuckte mit den Schultern. „Ehrlich gesagt hatte ich daran gedacht nach Spanien zu fahren. Es gibt dort eine Sufi-gruppe, die ich mir mal ansehen wollte…“ Er hielt inne und sah Robin nachdenklich an. „Was machst du denn?“, fragte er neugierig. Er hatte davor nicht allzu viel über Sommerferien nachgedacht, aber nun, da Robin es erwähnte…Es wäre theoretisch eine gute Gelegenheit, um etwas zu unternehmen, ohne in irgendwelche Schwierigkeiten zu kommen. Oder auch nur der Gefahr ausgeliefert zu sein, erwischt zu werden. Sie könnten einfach…naja, mal ganz ruhig und entspannt Zeit mit einander verbringen.
Nach oben Nach unten
Robin Johnson

avatar

Anzahl der Beiträge : 167

BeitragThema: Re: Ein kleines Gespräch unter vier Augen   01.06.11 14:18

Robin merkte, wie er bleich im Gesicht wurde. Spanien? Das war verdammt weit weg ... Im letzten Sommer war er in Amerika gewesen, dort hatte er Chris getroffen. Damals zu fahren war schon schwer, aber er war ein wenig verknallt gewesen aber schon damals hat er Nathaniel geliebt. Aber wie sollte Robin die Wochen ohne ihn verbringen? "Weiß nicht ... meine Eltern wollten nach Frankreich fahren ... meine Schwester weiß noch nicht was sie macht - ich wollte eigentlich nicht gerne mit Mama und Papa mit kommen", er hatte wirklich eine mehr als nur schwierige Beziehung mit seinen Eltern: "Alice kann mich mitnehmen, aber sie weiß ja noch nicht wohin. Aber ... vielleicht ..." Der Slytherin wurde rot und krabbelte von dem Schoß des anderen herunter. "Also ... wir", nuschelte er weiter und rollte sich zu einem Packet zusammen und schaute ihn nicht an, sein Gesicht brannte: "Wenn du nicht willst, dann ... also wir müssen ja nicht ..." Mit Nathaniel einen Urlaub? Die ganze Zeit mit ihm - war einfach ... eine schöne Vorstellung.
Nach oben Nach unten
Nathaniel Mason

avatar

Anzahl der Beiträge : 110

BeitragThema: Re: Ein kleines Gespräch unter vier Augen   01.06.11 14:25

Nathaniel beobachtete Robins Gesicht etwas besorgt zuerst, als der Junge blass wurde, dann setzte er sich wieder aufrechter hin und spitzte die Ohren. Mit seiner Schwester…die noch nicht wusste wohin. „Kennt deine Schwester dein Geheimnis?“, fragte er, während in seinem Kopf wild Ideen durcheinander flogen. Es wäre vermutlich etwas riskant, aber wenn seine Eltern dachten Robin wäre mit seiner Schwester unterwegs…oder seine Schwester einfach mitkam. Frankreich, Spanien, war ja nicht allzu weit voneinander entfernt. Es könnte durchaus klappen, dann könnten sie die Ferien miteinander verbringen. Doch noch versuchte er sich nicht allzu große Hoffnungen zu machen. Wenn die Schwester nicht mitspielte, dann war es sowieso um einiges komplizierter.
Nach oben Nach unten
Robin Johnson

avatar

Anzahl der Beiträge : 167

BeitragThema: Re: Ein kleines Gespräch unter vier Augen   01.06.11 14:37

Robin biss sich auf die Lippe. "Naja", begann er zu erklären: "Ich weiß nicht ob sie es direkt weiß ... weil so direkt gesagt hab ich es ihr nicht, aber ... sie weiß es - also. Sie - Sie hat also - als kleines Kind hat ..."
Sollte er etwa jetzt wirklich erzählen, dass seine Schwester ihn geschminkt hat? Zöpfchen geflochten hat? Ihm Mädchen Klamotten angezogen hat? Alice hatte ihn immer wie ein Mädchen behandelt, sie hatten zusammen über Jungs geredet ... "Sie hat mich halt wie ein Mädchen behandelt, schon immer. Also ... sie hat mich auch also - da war ich gaaanz klein - geschminkt und so was ..." Sein Gesicht brannte und er schaute den anderen peinlich berührt an. "Also. Sie weiß es - denk ich. Also bin mir sehr sicher."
Nach oben Nach unten
Nathaniel Mason

avatar

Anzahl der Beiträge : 110

BeitragThema: Re: Ein kleines Gespräch unter vier Augen   01.06.11 14:47

Nathaniel versuchte wirklich nicht zu grinsen, aber die Vorstellung von Robin geschminkt war einfach zu komisch. Das musste tolle Kinderfotos abgeben. Er räusperte sich und nahm Robins Hand in seine. „Meinst du, wenn du ihr erklärst, dass du mit einem…Freund verreisen möchtest, es deinen Eltern aber nicht verraten willst, würde sie für dich decken?“, fragte er und bekam fast schon ein schlechtes Gewissen, dass er Robin dazu anstiftete seine Eltern zu belügen. Aber die würden ihn vermutlich zuerst kennenlernen wollen und dann würde es die Frage aufwerfen, was der Lehrer denn in den Ferien mit ihrem Sohn wollte. Eine Frage, der er lieber aus dem Weg gehen würde.
Nach oben Nach unten
Robin Johnson

avatar

Anzahl der Beiträge : 167

BeitragThema: Re: Ein kleines Gespräch unter vier Augen   01.06.11 14:56

Robin schaute ihn an und freute sich, sein Herz machte innerlich einen Sprung, sie würden zusammen verreisen!
"Ja", platzte er heraus ohne wirklich darüber nachzudenken: "Macht sie bestimmt!" Alice würde ihrem kleinen Bruder selbstverständlich helfen! "Würdest du mich mitnehmen? Also ... wenn du nach Spanien willst ... oder also - wohin?" Zwar würde die Schwester des Slytherins natürlich dumme Fragen stellen, aber ihr diese zu beantworten war auf jeden Fall besser als seinen Eltern diese zu beantworten. Wahrscheinlich würde sie ihn damit necken, würde nach Details fragen ... aber das würde er schon verkraften. Immerhin war es seine Schwester.
Wochen alleine mit Nathaniel auf einem Hotelzimmer ... hätte schon etwas Verführerisches. Bei der Vorstellung lächelte er in sich hinein und errötete leicht.
Nach oben Nach unten
Nathaniel Mason

avatar

Anzahl der Beiträge : 110

BeitragThema: Re: Ein kleines Gespräch unter vier Augen   01.06.11 15:03

Nathaniel musste lächeln. Es war einfach zu niedlich wie sehr sich Robin freute. Aber das tat er ja auch. Die Vorstellung Robin mit auf seine kleine Reise zu nehmen gefiel ihm wirklich gut. Vielleicht sogar viel zu gut, wenn so etwas überhaupt möglich war. „Ja, Spanien. Ist ziemlich nahe an der Westküste. Ich kenne ein paar Leute dort und…wir können ja ein bisschen rum wandern.“ Er grinste Robin an, lehnte sich vor und küsste ihn. „Es wäre wirklich toll dich mitzunehmen“, flüsterte er, als seine Lippen sich wieder einige Millimeter von denen des anderen entfernten. Aber nicht allzu lange, bevor er ihn wieder küsste. Das würde die beste Reise werden, die er je erlebt hatte, da war er sich sicher.
Nach oben Nach unten
Robin Johnson

avatar

Anzahl der Beiträge : 167

BeitragThema: Re: Ein kleines Gespräch unter vier Augen   01.06.11 15:09

Robin grinste. Für ihn war es das Schönste, was passieren konnte ... "Ja ...", hauchte er zurück und legte die Arme um ihn als er von ihm geküsst wurde. Dann löste der Slytherin den Kuss wieder. "Ich freu mich darauf ... ich war schon einmal in Spanien, ich freue mich auf den Strand", grinste er frech und tippte Nathaniel auf die Nasenspitze.
"Ja, rumreisen ... Hotels oder Zelten?" fragte er nun weider ernst noch immer ein beinahe kindliches Glänzen in den Augen, unwirrsch ging er sich durch die Haare und küsste den anderen auf den Hals, am liebsten würde er zubeißen ... aber das wäre zu riskant, was wäre, wenn jemand dumme Fragen stellen würde wegen einem Knutschfleck? Nathaniel würde wahrscheinlich einfach auf irgendein One-Night-Stand verweisen, aber Robin ... da wäre es schon schwieriger!
Nach oben Nach unten
Nathaniel Mason

avatar

Anzahl der Beiträge : 110

BeitragThema: Re: Ein kleines Gespräch unter vier Augen   01.06.11 15:19

Nathaniel zuckte mit den Schultern. „Zelten, Hotel, wahrscheinlich beides, je nachdem wo wir sind. Ich wette wir können auch mal bei einem meiner Freunde pennen.“ Gedanklich etwas abwesend begann er mit seinen Fingern über Robins Rücken zu fahren, ganz nebenbei, als wäre es ihm nicht einmal bewusst. Es würde alles einfach verlaufen, wenn sie es erst einmal schafften los zu reisen. Das eigentlich schwierige würde es sein, Robin loszueisen, ohne dass seine Eltern mitbekamen, dass er mit Nathaniel unterwegs war. Aber wenn Robins Schwester wirklich mitspielte, dann sollte das ja kein Problem sein. Er lächelte in sich hinein.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ein kleines Gespräch unter vier Augen   

Nach oben Nach unten
 
Ein kleines Gespräch unter vier Augen
Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
 Ähnliche Themen
-
» Bericht zu den Auswirkungen des Vier-Augen-Prinzip
» Ein kleines verlassenes Haus in Alabasta
» Ich werde ihr trotzdem etwas Kleines schenken
» Besondere Schule :3
» Tooths Art Shop

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Out Off :: Archiv-
Gehe zu: