StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 ...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Melanie Greyland

avatar

Anzahl der Beiträge : 69

BeitragThema: ...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!   14.08.11 21:39

WER?
Robin & Melanie

WO?
Auf dem Anwesen der Greylands

WANN?
Es ist Samstag Nacht.

INFOS?
Es sind Sommerferien. Robin ist zu Besuch bei den Greylands, da Melanie ihn eingeladen hatte. Er war am Nachmittag aufgetaucht und die beiden hatten sich in die Sonne gelegt geredet und so weiter was Freunde halt so machen. Es waren die Sommerferien vor dem 6ten Schuljahr. Die beiden verstehen sich besser den je und Teile alle Geheimnisse miteinander. Okay, sagen wir fast alle. Die beiden liegen nun in Melanies Zimmer auf ihrem Bett und unterhielten sich über irgendeinen Blödsinn. Also war es so wie immer. Doch war es wirklich wie immer? Nein. Es war etwas anders..
Nach oben Nach unten
Melanie Greyland

avatar

Anzahl der Beiträge : 69

BeitragThema: Re: ...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!   14.08.11 21:52

Melanie hatte sich auf den heutigen Tag sehr gefreut gehabt, denn Robin war endlich angekommen. Robin war ihr bester Freund. Auch wenn die beiden sehr vertraut waren, waren sie nie zusammen gewesen, aber das lag eher daran das Robin nicht auf Mädchen stand. Also war dies auch eine andere und besondere Art Freundschaft. Das Problem an dem ganzen war nur das ihr Bruder und ihre Mutter etwas gegen die Freundschaft hatten und nun war er hier bei ihnen zu Hause. Das könnte ja ein ziemlicher Spaß werden mit Jace und ihrer Mutter. Doch zum Glück waren sie bis jetzt noch ruhig gewesen. Ihr Bruder war eh gerade nicht da, da der wieder feiern war. Typisch Jace.

Nun lag sie auf ihrem Bett und Robin lag neben ihr. Die beiden unterhielten sich gerade über Ruby und Avery. Die beiden wussten noch nicht das Robin schwul war und sie überlegten Mal wieder wie die beiden darauf reagieren würden und ob er es denn beiden sagen sollte. "...Robi, Ich finde du solltest es den beiden nicht sagen, ich meine erst Mal nicht", bemerkte sie, "Ich kann ja erst Mal herausfinden was sie von schwulen an sich halten." Dieses Thema hatten sie sehr oft und deswegen hatte sie auch manchmal keine Lust mehr darüber zu reden. Nun nahm sie ein Kisse und schlug Robin nicht wirklich feste damit. "So und jetzt Themenwechsel. Wie viel Uhr haben wir eigentlich?", fragte sie und grinste.

Nach oben Nach unten
Robin Johnson

avatar

Anzahl der Beiträge : 167

BeitragThema: Re: ...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!   14.08.11 22:18

Es war ein schöner Tag gewesen, auch wenn der junge Mann durchaus bemerkt hatte, dass er nicht so willkommen war wie er erhofft hatte. Melanies Mutter schien etwas gegen ihn zu haben und auch Jace war nicht gerade netter als in der Schule – er ignorierte den Jüngeren und wenn er mal mit ihm sprach, dann waren es eher beleidigende, abwertende Worte. Trotzdem traute sich Robin nicht zu widersprechen. Zuhause war er manchmal nicht wesentlich erwünschter ...

Außerdem gab es da noch ein Problem: Jace sah einfach zu gut aus. Viel zu gut! Robin würde dahinschmelzen wenn er ihm länger gegenüber stehen würde – auch wenn er nicht wirklich in ihn verliebt war ... Seine Liebe gehörte einem Anderen. Nur bei dem Gedanken an seinen Wahrsagelehrer schlug sein Herz höher, wieso musste Professor Mason auch so unglaublich niedlich und einfach nur toll sein?

Mittlerweile waren sie auf ihrem Bett gelandet. Robin lag auf dem Rücken und hatte die Arme hinter dem Kopf verschränkt. Sein Blick war an die Decke gerichtet während er ihr zuhörte. „Ich weiß nicht so genau ... ich meine einerseits haben sie ja auch ein Recht das zu erfahren, wir sind immerhin doch gut befreundet ...“, haperte er mit der Entscheidung. Der Slytherin war jedoch dankbar, dass Mell einen Themawechsel ansetzte.

Noch immer war ihm das Thema etwas unangenehm. Er war ... er stand nun einmal nicht auf Mädchen! Gott wäre er gerne ... ‚normal’. Er hasste es so zu sein, er kam damit zwar klar, aber seinen Eltern würde er es niemals erzählen können – sie würden es nie akzeptieren – er jedoch konnte einfach nicht aufhören Typen hinterher zu gucken. So auch Jace ... Es war seltsam, wie er lieber dem hinterher sah als Mell. Vielleicht sollte er sich deshalb schlecht fühlen, doch das tat er nicht. Robin fühlte sich aber wirklich gut dabei, irgendwie, auch wenn Jace ihn wahrscheinlich umbringen würde, wenn er es wüsste.

„Ähm ... es ist elfuhrzweiundzwanzig“, antwortete der Slytherin mit einem Blick auf die Uhr: „Hätt ich nicht gedacht, dass es schon so spät ist!“ Er setzte sich auf und sah an sich runter, er war in der Tat noch komplett angezogen mit ausgewaschener Jeans und schwarzem Hemd. Vielleicht sollte er sich mal in absehbarer Zeit umziehen ... „Und Madame, was wollen wir jetzt machen?“
Nach oben Nach unten
Melanie Greyland

avatar

Anzahl der Beiträge : 69

BeitragThema: Re: ...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!   14.08.11 22:53

Melanie sah ihren besten Freund an. Sie verstand nicht wirklich, warum ihre Mutter und ihr Bruder ihn nicht mochten. Er war nett, klug und lustig und einfach nur er selbst. Sie seufzte kurz. Warum musste es auch nur so sein. Ihre Mutter war einfach gegen alles und jeden, der nicht so arrogant und eingebildet war wie sie. Sie hatte es ihre Mutter war einfach nur eine falsche Schlange. Sie war die Art von Mädchen die sie hasste, aber Ruby und Avery waren manchmal auch so, aber bei denen war es nicht schlimm, weil die sie ja nicht ihre Mutter waren. Also gab es noch andere Gründe.

Nun hörte sie ihrem besten Freund an, da er sie fragte was sie machen wollte. Sie überlegte kurz. "Wie wäre es mit Schlafzeug anziehen?", fragte sie und stand auf und ging an ihren Schrank. Sie überlegte, ob sie den Raum verlassen sollte oder nicht, aber im Grunde war es ihr egal, da er eh nicht auf das achtete was sie hatte. Sie zog sich nun ein eng anliegendes schwarzes Top und eine dunkelblaue karierte Boxershorts an. Sie setzte sich nun wieder aufs Bett und sah zu Robin. Irgendwie war es wirklich schade das er nicht auf Mädchen stand. Warum musste er auch schwul sein. Er wäre echt der perfekte Freund für sie. Diesen Gedanken hatte sie schon öfters gehabt, doch in letzter Zeit waren sie echt extrem gewesen.
Nach oben Nach unten
Robin Johnson

avatar

Anzahl der Beiträge : 167

BeitragThema: Re: ...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!   14.08.11 23:11

„Wäre eine gute Idee“, grinste Robin und sah ihr zu wie sich umzog, allerdings nur weil er eh nichts Besseres zu tun hatte. So gern er auch auf Mädchen stehen würde manchmal, er konnte einfach zu sehen wie sie sich umzog, ohne auch nur einen zweideutigen Gedanken zu haben.
Dabei hatte Mell wirklich eine ziemlich gute Figur, wenn er das so sagen durfte, er konnte es immerhin einschätzen, er sah genug gut aussehende Mädchen oder junge Frauen, um sagen zu können, dass seine beste Freundin doch wirklich sehr attraktiv aussah. Außerdem hörte der Slytherin leider oft genug wie andere Jungs über sie sprachen.

Schließlich, nachdem sie wieder saß, stand der junge Mann nun auch auf und ging zu seinem Koffer, welcher direkt neben dem Bett stand. Er öffnete ordentlich die dunklen Knöpfe seines Hemds und streifte es dann ab. Nachdem er seinen Gürtel geöffnet hatte, zog er seine Jeans aus. Beides ließ er mehr oder weniger ordentlich auf seinen Koffer fallen. Nun hatte er nur noch einfarbige schwarze Shorts an.

Der Slytherin setzte sich wieder auf das Bett und legte sich, wie bereits bevor, hin. „Und nun? Weitere Vorschläge? Immerhin war der Vorschlag doch schon ganz gut“, sagte er zwinkernd in Melanies Richtung. Er strich sich durch die total verwuschelten blonden Haare. Er hasste es, wenn sie so waren, aber sie waren eigentlich immer so und bisher hatte sich noch keiner drüber beschwert! Außer seine Eltern natürlich ... aber die beschwerten sich über Alles an ihm!
Nach oben Nach unten
Melanie Greyland

avatar

Anzahl der Beiträge : 69

BeitragThema: Re: ...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!   15.08.11 21:16

Melanie sah zu wie ihr bester Freund sich umzog oder eher gesagt auszog. Sie hatte ihn schon öfters nur in Shorts gesehen und immer wieder musste sie zugeben das ihr bester Freund sehr gut aussah. Er war sogar ihr Typ. Doch leider stand er nicht auf Mädchen. Sie hatte ihm schon ein paar mal gesagt, wenn er auf Mädchen stehen würde, dass sie ihn sofort genommen hätte. Doch dies war immer nur mehr eher Spaß, weil wirklich lieben tat sie ihn ja nicht oder? Sie wusste es nicht.

Bevor sie weiter darüber nachdenken konnte, holte er sie schon wieder aus den Gedanken. Sie überlegte was sie machen könnten, aber ihr viel nichts ein. Sie musste nur auf einmal grinsen als Robin sich durch sein Haar strich. Es war immer wieder das selbe. Er regte sich ja immer wieder auf das seine Haare so verwuschelt waren, aber sie liebte es. Es sah nicht so extrem eitel oder so aus. Einfach nur gelassen und normal. Doch sie wusste das er es hasste oder nicht wirklich mochte. "Also ich habe keine Ahnung, wir können ja deine Haare machen damit sie nicht mehr so verwuschelt sind", neckte sie ihn, "Ich meine so kann man doch nicht rumlaufen Mister Johnson." Sie liebte es ihn zu ärgern auch wenn sie ein bisschen abgelenkt von seinem Aussehen war, aber sie konnte es sehr gut überspielen.

Warum musste er auch so verdammt gut aussehen? Wieso interessierte es Mell auch? Sie sah nun auf Wand, wo sie ein paar Fotos hängen hatte. Im Grunde waren da nur Bilder von ihr, ihrem Dad, Robin, Avery und Ruby. Ihre Mutter und ihr Bruder waren auf keinen der Bilder drauf. Wieso hatte sich die Familie denn so aufgeteilt? Warum musste sie sich mit ihrem Bruder auch immer streiten? Sie wusste es nicht. Und ihre Mutter... Sie hatte nur sich selbst und Jace im Kopf.
Nach oben Nach unten
Robin Johnson

avatar

Anzahl der Beiträge : 167

BeitragThema: Re: ...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!   15.08.11 21:57

Haare machen? Eigentlich keine schlechte Idee, aber was sollte da schon groß passieren? Schlimmer als jetzt konnten sie ja wohl kaum aussehen! Wobei ... Nein! Wenn sie pink werden würden, und wenn schon? Der Slytherin würde kein Problem damit haben, nur seine Eltern wahrscheinlich und Mells Mutter ...Andererseits war es auch sinnlos ... vielleicht sollten sie etwas Sinnigeres machen!
"Tja, Madame, wie es euch gefällt!" ging Robin grinsend darauf ein: "Wie immer richte ich mich nach Ihnen!" Vielleicht war es übertrieben, aber eigentlich nicht. Es war nur ein Spaß unter besten Freunden. Also setzte er sich nun vernünftig auf und strich sich abermals durch die verwuschelten, blonden Haare. Eigentlich waren diese ja gar nicht so schlimm, wie er es immer behauptete. Insgeheim fand er es gar nicht so, aber es passte nicht zu ihm, fand er, bei einem anderen würde es besser aussehen! Eindeutig.

Es war ein seltsames Gefühl bei seiner besten Freundin zu sein. Alles hier wimmelte von Fotos, auf denen sie beide zusammen waren. Beste Freunde eben! Da entstanden eben reihenweise Fotos. Er fühlte sich wohl in dem Zimmer, wohler als er bei sich selbst. Bei ihm war es kalt, sogar abweisend im Zimmer - Melanies Zimmer war freundlich und warm. Wieso ihre Mutter ihn so hasste? Vielleicht dachte sie Robin und Mell wären ein Pärchen! Absurde Vorstellung. Er mochte keine Mädchen. Also freundschaftlich mochte er schon, aber irgendwie küssen, das war eine beinahe ekelige Vorstellung. Aber nur beinahe, dafür mochte er Mell zu sehr, als dass er es ekelig finden würde sie zu küssen. Ganz anders sähe es da schon bei ihrem Bruder aus oder bei jedem anderen Mann. Oder ... Oder Professor Mason.
Nach oben Nach unten
Melanie Greyland

avatar

Anzahl der Beiträge : 69

BeitragThema: Re: ...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!   18.08.11 20:24

Melanie sah ihn an und grinste nur. Das war doch nicht sein ernst? Okay gut sie wusste das es nur zum Teil sein ernst war. Sie sah ihn an und ihr grinsen wurde zu einer Art teuflisches grinsen zu mindestens konnte man böse Vorahnungen bekommen. Sie pikste ihn in die Seite und lachte kurz als er zusammen zuckte. Sie liebte es ihn zu ärgern. "Also gut jetzt mal Ernsthaft", sagte sie und überlegte nun was man machen könnte. "Wir könnten in den Garten gehen und in die Sterne gucken, ins Wohnzimmer gehen und einen Horror-Film gucken, draußen im Pool schwimmen gehen, aber da wir uns gerade umgezogen haben, wäre dies unpraktisch..", überlegte Melanie laut, ".. wir könnten... in die Küche gehen und kochen, aber ich habe eigentlich keinen Hunger. Wir könnten.... hmm... unsere Besen nehmen und einen Ausflug machen, wir könnten.. ach keine Ahnung mehr. Ich will einen Cocktail." Ja, Melanie war manchmal ziemlich verwirrend, aber sie war ziemlich liebenswert.

"Also gehen wir in die Küche und ich mache uns Cocktails und dann können wir ja überlegen was wir machen", sagte sie und lächelte ihr Gegenüber an. Nun stand sie von ihrem Bett auf und sah kurz und unauffällig zu Robins Oberkörper. Er sah wirklich so gut aus. Warum war er nur schwul..? Warum dachte sie so? War sie bescheuert? Nun ging sie hinunter in die Küche und ging an den Kühlschrank. Sie zauberte zu Hause nie, sie verhielt sich wie ein Muggel, da ihr Dad nicht wollte das sie auffallen, obwohl es egal war wie sie sich zu Hause verhielten. Irgendwie war es schon komisch, aber sie selber war froh wenn sie mal nicht zaubern musste, während ihre Mutter und ihr Bruder es ohne gar nicht konnten. Nun holte sie ein paar Säfte heraus. Sie machte für beide einen leckeren rote Früchte Cocktail. Als sie Fertig war, holte sie noch Erdbeeren hervor. Sie dekorierte es noch mit jeweils zwei Erdbeeren pro Glas und reichtes es dann Robin. "Also was willst den jetzt machen?", fragte sie.
Nach oben Nach unten
Robin Johnson

avatar

Anzahl der Beiträge : 167

BeitragThema: Re: ...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!   18.08.11 20:47

Robin hörte ihr mit einem Lächeln zu. Mell redete manchmal wirklich viel, aber er konnte auch nicht von sich behaupten, dass er der Typ war, der wenig sprach. Zwischen ihnen war also kein wirklicher Unterschied vorhanden - zumindest in dieserlei Hinsicht. Sie passten wirklich gut zusammen, also als Freunde, an mehr dachte der Slytherin nicht und hatte es auch noch nie. Auch in der Zeit in der sie nicht wusste, dass er schwul war, war da nichts gewesen von ihnen beiden aus. Oder? Hatte sie mal drüber nachgedacht? Nein, bestimmt nicht. Sonst hätte da ja mal zumindest ein Flirtversuch stattgefunden und Robin konnte sich an keinen erinnern.

Als Melanie schließlich entschied einen Cocktail trinken zu wollen, musste er zugeben, dass sich das ziemlich gut anhörte. "Vorschlag akzeptiert, Madame!" kommentierte er kurz und stand auch schon auf. Dem jungen Mann machte es nichts aus mit nur Shorts bekleidet in dem Haus herumzulaufen. In der Tat war er ziemlich stolz auf seinen Körper und arbeitete auch daran: Er aß keine fettigen Sachen und sowieso eher wenig, trainierte, aber dennoch wollte er nicht, dass er zu muskulös war, es war wirklich eine Gradwanderung - und obwohl es manchmal nervig war, schaffte es es doch ganz gut. Außerdem war ja nur Mell in der Nähe! Ihre Eltern? Nein, die schliefen bestimmt bereits und Jace war mal wieder feiern - wie immer.
Aber auch Robin war gerne Feiern. Er war auf jeder Feier, die Ruby und Avery veranstalteten und sagte auch oftmals nicht nein zum Alkohol. Manchmal war das Leben dann nun einmal einfacher mit.

Fasziniert sah der Slytherin zu wie seine beste Freundin die Getränke mixte und ihm schließlich eines von beiden reichte. Etwas unschlüssig stand er in der Küche herum als sie fragte. Er zuckte nur mit den Schultern. Statt zu antworten nahm er einfach einen Schluck von dem süßlichen Getränk. Er liebte Erdbeeren. Vorsichtig nahm er eine von den beiden Beeren und schob sie sich in den Mund. Genüsslich kaute er und schloss sogar kurz die Augen. Robin würde ohne diese bestimmt nicht überleben - sie waren süß, hatten aber keinen Zucker.

Dann sah er wieder zu Melanie. "Weiß nicht, ich stell mich da - wie immer - auf dich ein", sagte er schließlich doch. Irgendwie beherrschten die Mädchen in seinem Leben eben dieses. Der junge Mann richtete sich fast immer nach diesen und machte einfach alles mit was sie wollten. Vielleicht sollte er langsam mal eigenständiger werden, aber wieso sollte er? Er konnte ja auch für sich entscheiden! Nur war er manchmal unkreativ in Vorschlägen, das überließ er dann lieber ihr.
Nach oben Nach unten
Melanie Greyland

avatar

Anzahl der Beiträge : 69

BeitragThema: Re: ...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!   18.08.11 21:13

Melanie lächelte als sie ihren Cocktail in der Hand hielt. Sie hatte es echt gut hinbekommen. Normalerweise machte ihr Vater ihr immer den Cocktail, aber sie musste ja auch irgendwann so was können. Zum Glück hatte sie immer zu geguckt wenn er es gemacht hatte und nun schmeckte er auch sehr gut. Sie hatte einen Schluck getrunken gehabt und wünschte sich jetzt draußen zu sitzen in den Liegestühlen. Sie würden unter den Palmen liegen und ein paar Meter weiter wäre dann der Pool. Ja, Melanies Eltern waren sehr reich oder eher gesagt ihr Vater. Ihre Mutter kam aus einer normalen Familie mit normalen einkommen. Schlau geheiratet dachte sie nur und es war für sie schon irgendwie komisch wie sie über IHRE MUTTER sprach. Sie hatte sie ja zur Welt gebracht, aber Melanie mochte diese Frau nicht, da sie sich nie um sie kümmert.

Sie wollte gerade etwas sagen, aber dann kam ihre Mutter in die Küche. Melanie aß eine Erdbeere und sah ihre Mutter an. Ihre Mutter hatte im Gegensatz zu ihr Pechschwarzes kurzes Haar und stechend grüne Augen. Genau wie sie, war sie schlank, aber ein Kopf größer als Melanie. Wenn Melanie schon sah wie ihre Mutter durch die Küche stolzierte verdrehte sie gerne die Augen, da es immer so arrogant aussah. Ihre Mutter hatte einen Seidenmantel über ihr Nachthemd an und sah etwas verschlafen aus. "Huch, Was macht ihr denn hier?", hörte Melanie sie sagen. Nun Musterte Miss Greyland die beiden und Melanie hasste es wie sie die beiden ansah. "Könnt ihr euch nicht etwas mehr bekleiden? Ich meine wir müssen euch nicht beide halb nackt sehen", bemerkte sie noch bevor Melanie antworten konnte. "Ja dir auch einen schönen guten Abend Mutter", sagte Melanie und man merkte wie sie das Wort Mutter betonte. Es war nicht frech oder sarkastisch sondern eher kalt. Wie immer kassierte sie dafür einen stechenden Blick ihrer Mutter. "Also was wir hier machen, wir trinken Cocktails und wie wir rumlaufen ist ja wohl nicht deine Sorge. Ich meine immerhin wohne ich genauso hier und Robin ist unser Gast", sagte sie und sah ihre Mutter an als wollte sie ihr sagen Hör auf Robin so missbillig zu behandeln. "Konnt ja keiner Ahnen, dass ihr noch wach seit", sagte sie etwas leiser und stellte ihren Cocktail auf den Küchenschrank. Das konnte noch eine Diskussion geben. Warum? - weil sie es ihrer Mutter ansah.
Nach oben Nach unten
Robin Johnson

avatar

Anzahl der Beiträge : 167

BeitragThema: Re: ...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!   18.08.11 21:38

Robin stand wie versteinert für eine Schrecksekunde da, dann drehte er sich langsam um. Mells Mutter wäre vermutlich ziemlich hübsch gewesen, wenn da nicht dieses Auftreten war, was ihn sofort dazu brachte an seine eigene Familie zu denken.
Seine Mutter sah Mrs Greyland gar nicht so unähnlich, außer dass Mrs Johnson blonde lange Haare hatte, die sich leicht lockten, also ein Mix aus Melanie und ihrer Mutter. Schon seltsam, dass ihre beiden Eltern - oder zumindest Teile davon - einen auf Reinblut-Familie machten. Deshalb verstanden sich die beiden jungen Leute vielleicht auch so gut, denn sie beide waren nicht so, obwohl sie in Slytherin waren. Ja, nicht immer musste man als Slytheirn böse sein!

"Guten Abend Mrs Greyland", antwortete der junge Mann als sie ihre erste Bemerkung hörte, doch musste dann leicht zusammen zucken bei ihrem nächsten Kommentar. Er mochte ihre Stimme nicht, sie war kalt und arrogant und ließ seine Nackenhaare zu Berge stehen.
Das ungute Gefühl änderte sich auch nicht bei Mells Worten. Mussten die beiden sich jetzt etwa streiten? Was sollte er da nur sagen? Vielleicht besser zurückhalten? Nein, schweigen und den Kampf beobachten war auch keine wirkliche Alternative! Also strich er sich mit der freien Hand durch die noch immer total verwuschelten Haare.
"Es tut mir wirklich leid, wir haben wirklich gedacht Sie und Ihr Mann würden bereits schlafen, wir hatten keines Falls die Absicht Sie zu stören oder Ihren Unmut auf uns zu ziehen", antwortete der Slytherin mehr als nur höflich - man sollte als Gast ja nicht gleich frech werden. Wobei Mell ihrer Mutter gegenüber anscheinend keine solchen Hemmungen hatte.

Er sah an sich herunter und errötete sofort etwas, wahrscheinlich war es keine solch gute Idee mit dem Aufzug - oder eher gesagt ohne - einfach in die Küche zu gehen, aber Melanie hatte es gesagt und Robin nicht darüber nachgedacht. Vielleicht sollte er WIRKLICH mal mehr über so etwas nachdenken ... aber ...
Nach oben Nach unten
Melanie Greyland

avatar

Anzahl der Beiträge : 69

BeitragThema: Re: ...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!   18.08.11 22:03

Melanie merkte das es Robin ein bisschen peinlich wurde, sie wollte ihn nicht in diese Situation bringen. Wirklich nicht. Warum konnte sie auch nicht ein Mal ihren Kopf benutzen. Sie sah ihre Mutter an, die sich ziemlich wenig aus der Entschuldigung von Robin machte. Diese Art hasste sie. Sie ging kurz ins Nebenzimmer und holte ein altes T-Shirt von ihrem Bruder. Sie gab es Robin. "Zieh das erstmal an. Ich denke das wird länger hier dauern oder willst du eben nach oben und dir ein eigenes T-Shirt holen?", fragte sie ruhig und sah Robin an. Man merkte ihr an das sie keine Lust hatte, aber sie wusste das es nun schlimm wurde oder eher gesagt peinlich. Ihre Mutter hatte sich nun ein Glas Wasser genommen und sah zu den beiden mit einem Blick, denn Mell nur all zu gut kannte. Er war einfach nur abwertend und arrogant.

"Ich bin dafür das sie Mr Johnson das T-Shirt meines Sohnes eben überziehen, weil was ich sagen will, betrifft euch beide", sagte ihre Mutter und sie klang ziemlich auswendig gelernt und so sprach sie nur wenn sie unangenehme Themen ansprechen wollte. "Egal was ihr beiden in Melanies Zimmer treibt, bitte lasst es ihm Zimmer und kommt normal bekleidet in die Wohnung. Das gilt auch für dich Melanie. Zieh dir wenigstens einen Mantel über, wofür hast du denn den blauen Seidenmantel bekommen? ", hörte Melanie ihre Mutter reden. Sie hasste es wenn sie so kalt und abwertend klang. "Ja wohl Mutter", sagte sie, weil sie keine Lust hatte sich zu streiten. Sollte sie doch denken was sie will. Sie sah nur wie ihre Mutter ihr den Mantel brachte. Sie zog ihn mit einem genervten Seufzen über und sah dann ihre Mutter an. "Zufrieden Mutter?", fragte Melanie. "Melanie Sophie Greyland. Ich verbiete dir das du mich Mutter nennst. Das klingt so abwertend aus deinem Mund. Nenn mich Mama oder Mum", hörte Melanie ihre Mutter sagen. Auch wenn Melanie etwas verwundert war, hörte sie eine leichte Enttäuschung in ihrer Stimme. Melanie nickte stumm und als sie den Blick ihrer Mutter sah, wusste sie das sie es gleich zeigen sollte. "Ja Mum", sagte sie und diesmal klang es nicht abwertend. Ihre Mutter stand schon im Türrahmen und drehte sich dann um. "Gut. Dann wünsche ich dem jungen 'Glück' noch einen schönen Abend", waren Mrs Greylands letzten Worte und nun war sie weg.

Melanie sah ihr überrascht nach. Was hatte ihre Mutter gesagt junges Glück? Sie sah kurz zu Robin und dann zu ihrem Cocktail. Dann sah sie doch erst wieder zu Robin, bevor sie was trinken wollte. "Es tut mir Leid. Ich wollte dich nicht in diese Lage bringe, ich hätte nachdenken sollen", sagte sie dann und nahm einen Schluck. Sie war etwas geschockt und auch ein wenig verwirrt. Wie kam ihre Mutter auf diesen Gedanken?
Nach oben Nach unten
Robin Johnson

avatar

Anzahl der Beiträge : 167

BeitragThema: Re: ...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!   18.08.11 22:27

Robin sah auf das T-Shirt. Jaces T-Shirt. "Nein, nein ist schon in Ordnung", beruhigte er Mell, ihm war es egal was für ein Oberteil er an hatte - zumindest in dieser Situation! Er zog es sich schnell über und strich sich dann auch schon wieder durch die hellen Haare, die durch das Anziehen noch etwas verwuschelter waren als sonst. Das einzige was ihn bei dem Shirt beunruhigte war, dass es Melanies Bruder wahrscheinlich eher nicht gefallen würde Robin in diesem zu sehen und dazu kam noch erschwerend, dass Jaces Geruch ihn nun umnebelte. Das war nicht gerade hilfreich. Gar nicht.

Sein Blick huschte zu Mrs Greyland und sofort musste er weg schauen. Er war nicht der Typ, der sich jetzt mit der arroganten Mutter seiner besten Freundin ein Blick-Duell leistete. Stattdessen sah er etwas überfordert zu Melanie - wieso sollte der Slytherin auch seine Gefühle unterdrücken? Er war einfach nur überfordert.

Die Worte der Frau erschütterten ihn etwas, sodass er irritiert zu ihr rüber sah. Wieso musste sie auch in diesem Ton reden? Das war einfach nur ekelig. Als sie die vermeintlichen Handlungen von Robin und Mell in ihrem Zimmer ansprach sah er nun endgültig baff aus. "Was denken Sie denn?" fragte er nun mit doch etwas Ungehaltenem in der Stimme, das war echt nicht fair, vor allem nicht Melanie gegenüber: "Wenn ich mit Ihrer Tochter das machen würde, wovon Sie anscheinend ausgehen, dann würde ich meine Zeit nicht in der Küche verschwenden, Mrs!"

Irgendwie war er etwas von sich selbst überrascht, ließ sich aber nichts anmerken. Zuhause fing er sich für Gewöhnlich mit solchen Bemerkungen eine Ohrfeige oder Ähnliches ein. "Außerdem ist somit Ihre Formulieren 'junges Glück' unglaublich unangebracht und obendrein noch eine falsche Annahme!" Wieso korrigierte er die ältere Frau? Wieso? Das war einfach nur idiotisch, aber er mochte es nicht wie sie mit Melanie umging! Seine beste Freundin hatte Besseres verdient! Ganz eindeutig! Beinahe demonstrativ nahm Robin ihre Hand, sodass Mrs Greyland dies beim Umdrehen sehen konnte.

Als sie dann endlich verschwunden war, sah der Slytherin besorgt zu seiner besten Freundin. "Kein Problem, gibt Schlimmeres, oder? War ja nicht deine Schuld", beschwichtigte er sie und lächelte. Noch immer hielt er ihre Hand, als er dies bemerkte ließ er sie sofort los und aß stattdessen mit einem beinahe kindlich trotzigem Blick eine Erdbeere.
Nach oben Nach unten
Melanie Greyland

avatar

Anzahl der Beiträge : 69

BeitragThema: Re: ...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!   18.08.11 23:10

Melanie wusste das Robins Art und Weise ihre Mutter wieder zum toben brachte. Sie wunderte sich also nicht als die Schlafzimmertür zu knallte. Wieso war ihre Mutter auch so schlimm. Sie war einfach nur eine intrigante, blöde, verlogenen Kuh. Die keinerlei Respekt oder der Gleichen ihrer Freunde gegenüber zeigte. Für sie war Melanie eh nur das schwarze Schaf. Jace war ja so toll und so hervorragend. Der Gedanke an Jace macht sie noch wütender, denn mit dem hatte sie sich heute Nachmittag gestritten. Es ging darum das Robin nicht mit in ihrem Zimmer schlafen sollte. Was mischte er sich denn da jetzt ein? Ihre Familie hatte echt ein an der Waffel. Nur ihr Vater stand zu ihr.

Sie sah nun zur Robin und war froh das er es nicht so schlimm sah. Sie hatte aber auch bemerkt wie er sich in dem T-Shirt von Jace fühlte. Sie lächelte nur schwach aufmunternd. Als er ihre Hand genommen hatte, hatte sie dies nur kurz realisiert, aber das war ja auch egal. Auch wenn sie sich etwas anders fühlte. Ihr war sogar leicht warm ums Herz. "Also wie wärs wenn du eben hoch gehst und dir ein anderes T-Shirt anziehst bevor Jace nach Hause kommt, weil ich weiß nicht, ob er begeistert sein wird", sagte sie nur kurz angebunden. Sie war etwas leicht durcheinander. Und nun viel ihr auf wie gut Robin das T-Shirt von ihrem Bruder stand. Wieso dachte sie schon wieder daran wie gut ihr bester Freund aussah. Ohne sich weitere Gedanken zu machen, nahm sie ihren Cocktail und trank nochmal einen Schluck. Er war sehr süß und fruchtig, was sie auch auf andere Gedanken brachte zu mindestens erstmal.
Nach oben Nach unten
Robin Johnson

avatar

Anzahl der Beiträge : 167

BeitragThema: Re: ...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!   18.08.11 23:58

Achja richtig, das T-Shirt. Beinahe fiel es Robin schwer sich von diesem zu trennen - es roch so gut ... Aber auch nur beinahe. Er nickte. "Ja, ich möchte nicht direkt einen Streit mit meinem 'zukünftigen Schwager' entfachen", sagte der Slytherin, wobei seine Stimme bei den letzten Worten eindeutig die Stimme von Mrs Greyland nachahmten - es klang wirklich gruselig echt! Also huschte er, nachdem er das Glas abgestellt hatte, schnell hoch in Mells Zimmer. Dort angekommen streifte er sein schwarzes Hemd über. Er mochte schlichte, aber auch klassische Sachen, auch wenn er sich total gerne flippig anzog - nicht aber wenn er solchen bissigen Hexen wie seiner oder Melanies Mutter gegenüber stand. Ohne sich auch nur die Mühe zu machen die Knöpfe zu schließen, ging er auch schon geräuschlos die Treppe hinunter und landete wieder in der Küche.

"So ... ", der junge Mann drückte seiner besten Freundin das Hemd von ihrem Bruder Jace in die Hand. Dann strich er sich selbst durch die blonden verwuschelten Haare. Eigentlich sah er Mell gar nicht so unähnlich, immerhin hatten sie beide helle Haare und sie waren ein wenig ... widerspenstig oder eben gewellt. Sie könnten bestimmt auch als Bruder und Schwester durchgehen, wenn sie das wollen würden. Doch mit besten Freunden war ja auch alles in Ordnung. Mehr würde da aber auch nie werden - beinahe tat ihm das leid. Er würde sicherlich lieber auf Mädchen stehen, dann würde sich der Slytherin bestimmt Melanie krallen. Lustige Vorstellung - irgendwie. Sie beiden als Paar, aber so ganz konnte sich Robin das dann doch nicht vorstellen!

Schließlich entschied er sich sein Glas wieder in die Hand zu nehmen und einen weiteren Schluck von dem süßen Saft zu trinken. Verdammt, der schmeckte wirklich gut. "Woher kannst du das so gut? Das Teil schmeckt ja beinahe wie aus einer echten Bar! Also wenn das alles in der Zaubererwelt nichts wird, kannst du noch immer Barkeeper werden, meine Liebe", witzelte er an dem Kompliment herum und zwinkerte sie grinsend an.
Nach oben Nach unten
Melanie Greyland

avatar

Anzahl der Beiträge : 69

BeitragThema: Re: ...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!   19.08.11 0:21

Melanie war froh das Robin sich ein anderes T-Shirt bzw. Hemd anzog, denn das von Jace war extrem Figur betont. Ja, so was machte Jace aus. Wieso musste ihr Bruder auch so was tragen. Nun trank sie noch einen Schluck und ließ den süßlichen Saft genüsslich auf ihrer Zunge zergehen. Der schmeckte ihr sehr gut. Das Kommentar von Robin vorhin fand sie schon ziemlich lustig. Nun stellte sie das Glas wieder ab und sah nach draußen. Der Himmel war echt schön mit den vielen Sternen und mit den Liegen unter den angepflanzten Palmen wäre dieser Anblick noch viel besser. Doch dann sah sie jemanden am Tor. Es war niemand anders als ihr bescheuerter Bruder. Wenn der jetzt in die Küche kommen würde, wenn Robin ihr das Hemd geben würde, würde er sie beide töten. Denn ihr fiel gerade ein das es Jace's Lieblingshemd war.

Sie sah sich um und Robin kam auch schon wieder. Als sie das Hemd in der Hand hatte, brachte sie es sofort in Jace's Zimmer. Sie hatten echt Glück. Sie sah kurz raus und Jace war weg oder eher gesagt sie sah noch ein Mädchen um die Ecke gehen. Er hatte mal wieder jemanden abgeschleppt. Wie immer und wie immer taten ihr die Mädchen Leid. Sie wollte gerade weiter drüber nachdenken als Robin sie wieder aus den Gedanken holte. Sie lächelte bei seinem Kommentar. "Mein Vater hat es mir so zu sagen bei gebracht", sagte sie kurz und grinste, denn der Kommentar von Robin war zum Teil echt gemein, denn sie wollte mal in einer Bar arbeiten, aber da da immer Männer wären die ihr an die Wäsche wollen würden, hatte sie das sofort vergessen. "Hmm ich denke ich mache das nur für besondere Leute", sagte sie und ging aus der Küchentür raus in den Garten. Sie hatte ihren Cocktail in der Hand und setzte sich auf einen der Liegen. Sie ging einfach mal davon aus das Robin ihr folgte. "Schön hier oder?", fragte sie ihn und sah verträumt in die Sterne. Eigentlich war das ja irgendwie romantisch.
Nach oben Nach unten
Robin Johnson

avatar

Anzahl der Beiträge : 167

BeitragThema: Re: ...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!   19.08.11 0:37

"Dann fühle ich mich aber geehrt", antworte Robin und zwinkerte ihr zu. Vielleicht hätten es manche als Flirten abgestempelt, doch er war manchmal einfach so, erstrecht, wenn es um seine Freundinnen ging. Mell war da als beste Freundin keine Ausnahme! Wieso sollte er keine Komplimente verteilen, wenn er sie doch wirklich ernst meinte? Dann durfte man so etwas ja auch als Schwuler zu einem Mädchen sagen! Außerdem wusste er, dass Melanie das niemals als Anmache gewertet hätte - nicht wahr?

In der Tat folgte der Slytherin ihr mit seinem Glas und sah dann ebenfalls hoch zum Himmel. Wirklich schön ... und irgendwie sehr romantisch. Sofort musste er an seinen Wahrsagelehrer denken, den er doch so gut für den Abend verdrängt hatte. Sofort bekam er Herzklopfen und seine Wangen wurden leicht rosé. Er blinzelte und sah dann zu Mell, um sich wieder auf normale Gedanken zu bringen. Mit einem noch immer leicht verliebten Gesichtsausdruck setzte er sich eine Liege neben sie und stellte sein Glas mit dem köstlichen Saft auf einen Beistelltisch zwischen ihnen beiden.
Zwar war es ein Witz vorhin gewesen, doch konnte der junge Mann sich gut vorstellen, dass seine beste Freundin als Barkeeper arbeitete - irgendwie. Das einzige Problem für Frauen in solch einem Beruf war dann das Angraben der männlichen Kundschaft. Aber sie müsste sich nur einen großen und muskulösen Freund suchen, der zufällig im gleichen Laden arbeitete, sie über alles liebte und schnell eifersüchtig wurde und schon wäre das Anbaggern kein Problem mehr!

"Ja ...", hauchte Robin schließlich als Antwort und ließ seinen Blick über Firmament und Pool wandern. Beinahe juckte es ihn zu schwimmen, es hätte schon etwas in der Nacht mit dem Sternenzelt ... aber er wagte es nicht auf Grund von Mrs Greyland und Jace - die das bestimmt nicht so lustig finden würden - außerdem war es etwas eher Romantisches und er und Mell waren ja nur beste Freunde, da sollten ja keine Missverständnisse bei egal wem auftreten! Bitte nicht noch einer, der sie beide für ein Paar hielt. Irgendwann würde er noch froh sein, wenn alle wussten, dass er schwul war, immerhin wurde er dann nicht immer mit Melanie zusammen geschoben.
Nach oben Nach unten
Melanie Greyland

avatar

Anzahl der Beiträge : 69

BeitragThema: Re: ...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!   19.08.11 1:12

Melanie lächelte als sie merkte das es Robin gefiel. Das war die Hauptsache. Im Grunde versuchte sie alles das es ihrem besten Freund hier bei ihr zu Hause gefiel auch wenn ihre Mutter und ihr Bruder da herzlich wenig bei pflichteten. Wieso sie ihn hasste, wusste sie bis heute noch nicht. Sie konnte es sich nur so erklären das ihre Mutter Angst hatte das sie zu früh schwanger werden würde, auch wenn nichts zwischen den beiden lief und bei Jace versuchte sie es mit Bruderliebe zu erklären, aber besaß der das überhaupt? Wohl eher kaum und deshalb klang es dann auch wieder so komisch. Warum hassten sie den Jungen den sie im Momenz am meisten liebte. Liebte? Was dachte sie da? Sie liebte ihn nicht das war doch völliger Quatsch. Als er dann auch noch eine Antwort gab lächelte sie noch mehr. Ja, es freute sie wenn ihr bester Freund glücklich war.

Wenn er doch nicht schwul wäre. Melanie hatte schon öfters mit dem Gedanken gespielt was dann wäre, würden die beiden dann vielleicht ein Paar sein? Wahrscheinlich oder? Man wusste es nicht, aber es wäre so schön , denn er Verstand sie ohne Worte zu mindestens Meistens. Hatte sie sich etwa verliebt? Nein. Doch nicht in ihren schwulen besten Freund. Er würde doch nie auf sie stehen. Es war doch dann hoffnungslos, aber warum fühlten sie dann in manchen Situationen so. Sie wusste es nicht und ehe sie nachdenken konnte, tauchte ihr Bruder auf. Er sah ziemlich angepisst aus.

"Was macht ihr den hier draußen?", fragte er gereizt und ziemlich scharf. " Melanie. Ich will das ihr ins Haus geht und mich hier draußen allein lasst", sagte er noch arroganter und richtig wütend. Was hatte sie ihm getan? Gar Nichts. "Was?", fragte sie scharf nach. "Du hast schon richtig gehört du kleine Schlampe." Melanie sah ihn entsetzt an. Schlampe?! Auch wenn er betrunken war, so was hätte sie nie von ihm erwartet. "Schlampe?!", fragte sie und funkelte ihn an. "Ok. Ich nehme es zurück du vögelst ja eh nur eine Person. Na Robin wie ist meine kleine Schwester so im Bett." Jetzt reichte es Melanie. Sie konnte nicht mehr weiter was sagen. Das was er sagte war so lächerlich und so typisch Jace. Sie versuchte stand zu halten und nicht zu weinen, denn nun wurde ihr alles zu viel.
Nach oben Nach unten
Robin Johnson

avatar

Anzahl der Beiträge : 167

BeitragThema: Re: ...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!   19.08.11 1:26

Robin sah etwas irritiert auf. Jace war da - ohne Begleitung? Was war da denn los? Der Slytherin erinnerte sich nicht mehr daran als Jace noch nur ein netter Typ war, vielleicht, weil er es nie gewesen war?! Was bildete der sich denn ein Mell so rumzukommandieren? War sie ein kleiner Hund oder was?

"Sag mal hackt es? Lass Melanie in Frieden! Sie ist weder ein kleines Hündchen, dass du einfach so zur Seite treten kannst, noch ist sie in irgendeiner Weise eine Schlampe, Flachwixxer", zischte er dem Älteren mit einem Funkeln in den Augen entgegen. Normalerweise war Robin eher nicht der mutige Rächer der Waisen und Witwen, aber er hasste es, wenn jemand über Mell einfach nur Müll redete.
Sie war ein perfektes, nettes Mädchen! Da durfte erstrecht nicht der Buder solch einen Scheiß sagen! Als er Melanies traurige Stimme hörte fühlte Robin sich wirklich schlecht, wenn es ihr schlecht ging, dann ihm auch. Langsam und beherrscht stand er auf - ausrasten war ja wohl jetzt nicht das Beste! Doch Jace schien es nicht anders zu wollen, provozierte er die beiden da etwa? Betrunken schön und gut, aber wie konnte er so scheiße zu seiner Schwester sein? Seine eigene Schwester!

Robin wollte seine beste Freundin gerade mit sich in den Raum ziehen - so etwas mussten sie sich doch echt nicht bieten lassen - da erreichten Jaces nächsten Worte ihn. Was? Wieso verdammt noch mal dachten alle, dass er mit ihr ins Bett ging? Konnte man nicht einfach nur befreundet sein? "Bestimmt besser als du, sonst wärst du ja wohl kaum hier alleine aufgekreuzt nicht wahr du toller Hengst?", die bissige Bemerkung war schneller über seine Lippen gekommen als er hatte denken können. Nun hatte sich der jüngere Slytherin sich vor den anderen gestellt und verschränkte die Arme vor der Brust. Solch eine Scheiße konnte doch nicht ungesühnt bleiben oder?

"Was man da so hört, soll da unten ja sowieso nicht viel los sein, da sollte man das Mädchen ja geradezu beglückwünschen, dass sie das nicht miterleben musste", giftete er nun wirklich böse und zickig zurück. Hoppala? Was ist denn aus dem freundlichen Robin geworden?
Nach oben Nach unten
Melanie Greyland

avatar

Anzahl der Beiträge : 69

BeitragThema: Re: ...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!   19.08.11 1:56

Melanie saß einfach nur auf der Liege und sie merkte wie sie einen Hass verspürte. Er war ihr Bruder und behandelte sie wie Dreck. Was sollte der Scheiß und dann fragte er Robin wie sie im Bett wäre. Er war doch nur ihr bester Freund. Mehr leider nicht und mehr ging auch leider nicht. Sie sah ihren Bruder an und sie war voller Hass. Wie konnte er nur. Sie waren vom selben Blut. Leider kann man sich seine Blut Verwandten nicht aussuchen, aber wenn man als Familie sah schon. Und Jace war es eindeutig nicht. Doch warum sagte sie dann nicht dagegen sondern blieb einfach still? Vielleicht weil sie nicht war haben wollte das das ihr Bruder sagte. Nun stritten sich Robin und Jace noch und sie hörte einfach nur zu. Was sollte sie denn auch großartig sagen.

"Wow da bekommt der kleine Slytherin, aber endlich mal ein großes Mundwerk", kommentierte der ältere nur und Melanie hasste diesen Tonfall er erinnerte sie an ihre Mutter. Doch bei Robins nächster Antwort sah sie ihn auch kurz verwirrt an. Wieso musste er auch jetzt so was sagen. Jac wird ausrasten.. dachte die junge Slytherin und sah nun zu ihrem Bruder. Er funkelte schon wütend. Jetzt war es wohl zu spät. "Du gibst es also zu das du mit meiner Schwester pennst du Arsch", verdrehte er die Worte für sich und sah dann zu Melanie. "Pfef deinen Hund mal zurück und nimm ihn an die Leine, Schwesterherz." Das letzte Wort klang bei ihm schon fast wie ein Schimpfwort. "Was hast du eben gesagt?", fragte sie und sah ihn an. "Zwischen mir und Rob ist nichts du dummes Kind", sagte sie und hielt inne, denn jetzt hörte sie Robin sein nächste Kommentar machen und sie musste wohl oder übel in dieser dummen Situation lachen.

Jace fand diesen Spruch alles andere als lustig und funkelte die beiden finster an. Was sollte er denn jetzt nur machen. Er hatte nichts mehr in der Hand oder? Melanie wusste es nicht und sah ihren Bruder an. Doch dann ging er auf seine Schwester zu. "Soll ich dir mal eins sagen Schwesterlein, du kannst verdammt froh sein das ich dich lieb habe." Auch diese Worte klangen schon fast wie eine Drohung nun wandte sich Jace an Robin und wollte schon zum Schlag ausholen.
Nach oben Nach unten
Robin Johnson

avatar

Anzahl der Beiträge : 167

BeitragThema: Re: ...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!   19.08.11 12:44

Robin war nie ein großer Kämpfer gewesen. Wenn er sich stritt, dann mit Worten und nicht mit Fäusten. Was Jace in diesem Moment bevorzugte war wohl mehr als nur offensichtlich. Der jüngere Slytherin schaute ihn irritiert an und ging einfach einen Schritt zurück - außerdem wollte er nicht als Gast zurück schlagen. Der betrunkene Andere verfehlte ihn und begann noch lauter zu fluchen. "Bleib stehen du Spast!" rief dieser und wurde noch wütender. Robin hingegen sah kurz zu Mell, dass ihr Bruder so ein Idiot war hätte er wirklich nicht gedacht. Sie tat ihm wirklich leid, Alice hingegen liebte ihren kleinen Bruder über alles, damit war sie aber auch die Einzige Person in der Familie Johnson.

"Sag mal wird man so scheiße geboren oder hat dir das Frau Mama antrainiert? Weißt du warum ich nicht mit deiner Schwester schlafe, obwohl sie verdammt geil aussieht?" fragte der junge Mann bissig zurück: "Weil kein solches Arschloch wie du bin, das mit jedem Mädchen schläft, das nicht bei drei auf den Bäumen ist!" 'Und weil er schwul war', fügte er in Gedanken hinzu. Sein Blick ging kurz zu Melanie, dann wieder zu ihrem Bruder. Jace sah nun wirklich nicht mehr gut aus und auch sein normaler Duft, das an seinem T-Shirt geheftet hatte, war verschwunden, stattdessen war sein hübsches Gesicht wutverzerrt und er stank nach Alkohol. Widerlich. Dabei hatte Robin ihn an sich wirklich als sehr attraktiv wahrgenommen, doch nun ...

Was sollten die Beiden nun tun? Jace war wütender denje und Robin blieb nichts anderes übrig als auf Abstand zu bleiben, damit er keine gewischt bekam. Der Ältere Slytherin war wirklich rasend vor Wut, und der jüngere war selbst irritiert, dass er mal wieder so wütend geworden war - aber er sollte sich und auch Mell das nicht bieten lassen.
Nach oben Nach unten
Melanie Greyland

avatar

Anzahl der Beiträge : 69

BeitragThema: Re: ...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!   19.08.11 20:50

Melanie sah das Jace Robin schlagen wollte und sie stand nun auf. Sie war froh das er Robin nicht getroffen hatte. Sie sah Jace nun mit einem Blick an, denn bis jetzt noch keiner gesehen hatte. Er war voller Hass, Wut und Trauer. Was sie nun tat war eher unkontrolliert. Sie ging auf ihren Bruder zu und sah ihn mit ihren eiskalten blauen Augen an. „Lass Robin in Ruhe und Fass ihn nicht an“, sagte sie und ihre Stimme klang ziemlich kalt. Sie wusste noch nicht Mal, ob Robin sie so kannte. „Was dann? Holst du dann Papa?“, fragte er sie und nun wurde es ihr zu viel. Nicht nur das er Robin und sie fertig machte, jetzt zog er auch noch ihren Vater mit rein. Sie blieb noch einen Moment still, denn nun wandte er sich an Robin. „Und du beleidige nie wieder meine Mutter. Wenn du nicht Melanies Freund wärst, würde ich dich grün und blau schlagen.“

Ohne es zu wollen, zückte sie ihren Zauberstab und ließ ihren 'Bruder' schweben. Als er über den Pool war wollte sie sich abwenden, doch dann musste sie noch ein Kommentar los werden. „Geh mal baden du stinkst und ich hoffe das kalte Wasser kühlt dich ab“, sagte sie giftig und ließ ihn dann ins Wasser fallen. Zum Glück war das Wasser nicht so tief das er ertrinken konnte also zu mindestens nicht an dieser Stelle im Pool. Als er auftauchte, wusste sie das er ziemlich wütend war, aber erst Mal musste ihr Bruder aus dem Pool schwimmen, bevor er bei ihnen war. In der Zeit wandte sie sich zum ersten Mal seit dem Jace da war wieder an Robin..

„Alles in Ordnung?“, fragte sie, obwohl dies gerade die bescheuerte Frage war, die sie stellen konnte. „Ehmm ich meine.. ist auch egal“, korrigierte sie sich sofort. „Es tut mir Leid das mein Bruder so ein Arsch ist. Er war eigentlich nie so, aber in letzter Zeit seitdem Alexis nicht mehr bei ihm ist, ist er ziemlich anders geworden. Er hat es aber sich selbst versaut“, versuchte sie das ganze zu erklären, aber es war schon ziemlich schwer. Sie würde sich am liebsten begraben oder so, denn ihr tat das ganze ziemlich Leid. Warum war ihre Familie nur so Scheiße.

Nun war Jace aus dem Wasser gekommen und lief mit nasse Klamotten zu den beiden. Er wusste nicht mehr was er sagen sollte und funkelte beide deshalb nur finster an. „Gute Nacht Bruderherz“, sagte Melanie und sie klang sehr sarkastisch, wofür sie wieder einen finsteren Blick bekam. Sie sah ihm kurz nach und dann setzte sie sich wieder auf die Liege.
Nach oben Nach unten
Robin Johnson

avatar

Anzahl der Beiträge : 167

BeitragThema: Re: ...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!   19.08.11 21:23

Als Mell Jace schweben ließ, musste Robin wirklich breit grinsen. Es geschah ihm recht. Da er nun ein ungewolltes Bad nehmen musste und die Blonde auch noch einen so bissigen Kommentar schob, musste der Slytherin nun wirklich loslachen. Kleine Sünden bestraft der liebe Gott eben sofort! Schon seltsam wie Melanie aus sich heraus gekommen war, dann doch, irgendwie hätte Robin es ihr nicht wirklich zugetraut, aber wie überlebte man sonst in einer solchen Familie? Entweder man werte sich oder man schwieg ...

"Ähm, klar ist alles in Ordnung, geht dir gut?" fragte der junge Mann zurück und musterte sie. Sicherlich war nicht alles in Ordnung beziehungsweise ging es ihr nicht wirklich gut, immerhin war ihr Bruder ein riesengroßes Arschloch wie es im Buche stand. "Ja, Liebe verändert einen meistens, aber kein Grund ein Vollidiot zu werden", kommentierte er knapp in Jaces Richtung, der nun eher unbeholfen aus dem Pool krabbelte. Wie konnte man sich selbst das Leben so versauen? Ok, vielleicht sollte er selbst auch mal seinen Eltern beichten, dass er nicht auf Mädchen stand ... aber wieso sollte er? Es versaute ihm ja nicht das Leben! Nicht wirklich ...

"Schlaf besser den Rausch aus, bevor du noch tiefer in meiner Meinung sinkst als du es heute ohnehin bist", zischte der Slytherin ihm entgegen, eigentlich hatte er Jace zwar nicht für einen netten Kerl gehalten, aber immerhin für einen normalen Menschen, der auch noch ziemlich gut aussah, und nun? Nun war er ein besoffener Idiot. Wie bitter. Robin sah mit Genugtun wie der ältere Bruder seiner besten Freundin abzog, allerdings nicht ohne noch vorher zu fluchen. Dann lächelte der blonde junge Mann wieder Melanie an. "So ... nächste Hürde gemeistert, oder etwa nich?"
Nach oben Nach unten
Melanie Greyland

avatar

Anzahl der Beiträge : 69

BeitragThema: Re: ...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!   27.08.11 0:35

Ziemlich leicht genervt seufzte sie und sah ihren Bruder kurz nach. Was für ein Arschloch doch ihr Bruder war. Als der Kommentar zum Thema Liebe viel erwiderte Melanie nichts, denn es war ihr zu blöd ihren Bruder zu verteidigen, obwohl sie selber auch eine andere Meinung hatte. Für sie war Liebe manchmal ein zu starker Grund das man sich veränderte oder dergleichen. Sie kannte sehr viele Menschen, die sich sogar zum positiven entwickelt haben. Vielleicht war das aber auch nur seine Ansicht, weil er nicht auf Mädchen stand, aber was hatte das damit zu tun? Gar nichts!

Nun sah sie ihn an und lächelte. Ihr war gerade erst eingefallen das er sie auch gefragt hatte, ob alles bei ihr in Ordnung sei. "Passt schon Rob", sagte sie noch und es klang nicht überzeugend. Warum auch. Sie hatte einen Bruder der ein Arsch war, eine Mutter die zickig war und sie hatte gerade ein Gefühls-Chaos. Eine echt tolle Sache. Warum war das Leben auch nur so Scheiße. Warum war die Liebe so Scheiße. Konnte man sich einfach in einen Jungen verlieben, der einen auch liebte und die Welt wäre perfekt? Nein so ging das nun Mal nicht. Es sind ja immer die, die man nie erreichen kann. Was für eine Scheiß Sache diese Liebe auch war. Gerade wenn man sie gar nicht will. Ist sie da. Zum kotzen. Und dann musste sie sich auch noch in ihren schwulen besten Freund verlieben. Wie Scheiße war das denn?

Nun lehnte sie sich zurück und trank ihren süßen Cocktail. Wenigstens etwas was die Laune wieder anhob. Als Robin meinte nächste Hürde gemeistert lächelte sie nur matt. "Für das erste denke ich mal", sagte sie und stellte das Glas wieder ab. Sie kannte ihren Bruder. Das konnte noch stress geben. Besonders, weil ihre Mutter da war. Das würde ja noch richtig toll werden, wenn die beiden reden würden. Dann hätte der Abend eine tolle Wendung bekommen. Sie hoffte eher das ihr Vater mal rauskommen würde, denn dann würde Robin auch mal jemand freundlichen kennenlernen. Ach ja sie sollte mal wieder mit Robin reden. "Ehmm und was wollen wir heute noch machen? ", fragte sie und sah zum Pool. Schwimmen wäre cool. Auch wenn ihre Mutter wach war man konnte ja zaubern oder so.
Nach oben Nach unten
Robin Johnson

avatar

Anzahl der Beiträge : 167

BeitragThema: Re: ...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!   27.08.11 22:31

Ihr ging es gut - also zumindest den Umständen entsprechend. Besser als nichts. Robin seufzte leise und sah ebenfalls zum Pool. Eine Idee wäre es zumindest wert. Fürs Erste. Keine wirklich erbauende Antwort. Wieso war ihre Familie auch so scheiße? Naja, seine war nicht wirklich besser. Melanie schien mit ihrem Vater gut klar zu kommen und der Slytherin eben mit seiner Schwester Alice. Verzwickte Welt.

"Und?" fragte der junge Mann nun nach und lächelte sie sanft an, beinahe vorsichtig, um sie nicht zu zerbrechen - Jace hatte sie Beide wirklich fertig gemacht. Wieso dachte er auch, dass Robin mit Mell schlief? Sie waren nur befreundet! Wieso waren sich manche Leute so sicher, dass man als Mädchen und Junge nicht befreundet sein kann?

Auch wenn der ältere Slytherin nicht wusste, dass der Jüngere schwul war, so konnte man doch auch einfach nur befreundet sein. Wieso dachten immer alle an Sex?! Natürlich, es war nicht so, dass Robin nie daran dachte ... Er war immerhin trotz allem nur ein Mensch und noch dazu ein Junge! Da dachte man schon mal daran. Doch bei dem Gedanken daran zu denken vor Mell ... Und noch schlimmer: An Mell bei so etwas zu denken - also mit Mell zu ... Nein! Das war wirklich nicht gut!

"Ähm ... was wollen wir denn jetzt machen?" Robins Wangen waren leicht gerörtet. Keine gute Idee daran zu denken, jetzt war er auch noch rot geworden und konnte Melanie nicht ins Gesicht sehen. Das wäre ja wohl noch schöner, wenn sie das bemerken würde.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: ...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!   

Nach oben Nach unten
 
...scheint wohl besser so wie es gerade ist?!
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Was liegt gerade rechts von dir?
» weil ich gerade einfach nicht mehr kann...
» Warum klappt das mit uns jetzt besser als früher?
» Trennung nach 5 1/2 Jahren...gerade mal 6 Monate verheiratet
» ich denke so oft alle anderen haben es besser...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Out Off :: Archiv-
Gehe zu: