StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Gemeinschaftsraum

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Felix Cole

avatar

Anzahl der Beiträge : 90

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   08.09.11 21:05

Postingpartner:
Felix - Alexis - Paula - Rose

"In Ordnung - dann warten wir eben noch", antwortete Felix und klang dabei beinahe enttäuscht.
In der Tat wollte er eigentlich so früh wie möglichst los, das Schloss machte ihn im Moment nur depressiv und ließen ihn nur noch wütender auf Alexis werden - wieso dieser Tudor? Beim Quidditch versuchten sie immer einander zu schlagen - und nun? Nun wollte sie sich angeblich rechen, an ihrem Ex? Nein! Das war unmöglich. Sie wollte doch nur mit dem dummen Schönling irgendetwas 'starten'! Und er? Würde ihr das Herz brechen und mit der nächst besten Slytherin-Schlampe in die Kiste steigen!

War es nicht bei Jace so gewesen ...? Der Gryffindor wollte nicht immer Kummerkasten spielen. Bester Freund von drei Mädels zu ein war manchmal wirklich nicht leicht. Einfach nur nervig sogar.
Der Blick des jungen Mannes glitt über seine Freundinnen bis hin zum Karminfeuer. Na super, die Stimmung war dann wohl für diesen Abend gelaufen. Als dann seine beste Freundin sprach, machte er sich wenig daraus. Zunächst. Als sie dann anfing mit dem 'Aussprechen' war Felix irritiert. Aussprechen? Mit Alexis?

"Ich glaub nicht, dass das so eine gute Idee ist Rosie - Alex und ich haben eben unterschiedliche Meinungen, daran lässt sich nichts ändern", war seine knappe Reaktion doch dann sah er wie böse die kleine Weasley guckte: "Alex, wirklich, ich mach mir nur Sorgen, lass dir nicht wieder das Herz von solch einem Idioten brechen - die sind doch alle gleich! Rache? Der will doch eh nur mit dir in die Kiste!"
Nach oben Nach unten
Alexis Salvatore

avatar

Anzahl der Beiträge : 184

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   08.09.11 22:45

Paula Fiocco & Rose Weasley & Felix Cole & Alexis Salvatore


Alexis hörte erst Paula zu. Sie war froh als sie ihr zu stimmte, denn für sie war es gerade etwas komisch hier zu sein, denn irgendwo war es blöd wenn sich zwei streiten. Sie würde ja normal wieder mit Felix reden ohne irgendwas zu sagen, aber sie wusste auch das der immer noch wütend sein würde, denn sie kannte die Anfeindung auf dem Quidditchfeld ganz gut. Doch musste er sich solche Sorgen machen? Ob sie jetzt mit irgendeinen Hans Peter oder Aaron Halloween feiern würde war doch egal, denn im Grunde war es eine öffentliche Feier. Verdammt noch Mal warum musste sie sich jetzt auch deswegen Zoffen?

Nun hörte die Italienerin Rosie zu. Sie war genauso wie sie und Paula damit einverstanden später zu gehen, doch als sie das Aussprechen ansprach zuckte sie kurz zusammen. Wieso musste es auch immer so kompliziert sein und was war an an schweigen denn so schlimm? Gut es war schlimm, aber sie würden sich nie einigen können, denn was Jace mit ihr machte wollte sie dem jungen Slytherin jetzt nicht auf dem goldenen Tablett servieren. Der würde den Slytherin umbringen. Wenn nicht sogar noch erst stundenlang foltern, obwohl der Gedanke nicht ziemlich schlecht war.

Und nun hörte sie noch der dritten Person zu. Es war Felix der ihr wieder was sagte. Er verstand es eben nicht das es nicht nur wirklich um Rache ging also von ihr aus. Jace würde endlich die Finger von ihr lassen oder eher gesagt sie in Ruhe lassen, wenn er sieht das sie mit einem anderen Slytherin dort ist, denn Gryffindors bringen schon rein aus Prinzip nichts, denn da hat er immer irgendein Ass im Ärmel, aber bei Aaron würde Jace sich bestimmt gegen den Kopf gestoßen fühlen und endlich merken was für ein Gefühlsloses Arsch er war. Doch das konnte sie ja Felix nicht so erklären, weil sie sonst wirklich alles erzählen musste was war.

Vorsichtig strich sie sich eine Strähne aus dem Gesicht, Es war einen Moment Ruhe bevor die Gryffindor ihre Lippen bewegte und was sagte, denn sie wollte erst Mal alles sacken lassen und in Ruhe alles überdenken. „Hmm ich will doch gar nichts von dem? Ich will doch nur das Jace sieht das er mich vergessen kann und wenn er mich mit einen Haus genossen sieht hoffe ich mal das er mich endlich in Ruhe lassen wird“, meinte sie jetzt ehrlich, „Und wenn dieser Tudor mehr will als nur zusammen feiern gehen dann denke ich werde ich mich von ihm abwenden, aber mach dir wegen einem gebrochenen Herz keine Sorgen. Ich bitte dich nur das du mir vertraust und das Thema damit ruhen lässt. Nach Halloween wird alles vorbei sein. Außerdem bin ich ja nicht mit ihm alleine Everett, Montez und viele andere Slytherins sind auch da. Ich werde mich schon nicht verführen lassen besonders nicht von dem. Ich weiß wie du über ihn denkst und das ist auch OK so, aber bitte vertrau mir.“ Alexis klang schon ziemlich am Ende. Sie hatte einfach keine Lust mehr auf den Scheiß. Außerdem wollte sie nicht das die anderen beiden darunter mitleiden mussten.
Nach oben Nach unten
Paula Fiocco

avatar

Anzahl der Beiträge : 116

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   11.09.11 12:02

Postingpartner:
Paula Fiocco & Rose Weasley & Felix Cole & Alexis Salvatore

Aussprechen? Paula sah zu der kleinen Weasley und zog die Augenbrauen hoch. Es war zwar eine gute Idee, aber Felix und Alexis beim Aussprechen? Das konnte lustig werden mit den beiden Dickköpfen, hoffentlich würde es nicht wieder zu einem Streit führen, allerdings war es noch besser als dieses Ignorieren ... ein Streit konnte immerhin eine Lösung hervorbringen und das wäre schon mal ein Anfang, oder etwa nicht?

Doch zu ihrer Verwunderung schien es nicht direkt zu einer Auseinandersetzung zu werden. Der Gryffindor schien eher sachlich an die Sache heranzugehen, ebenfalls die rothaarige beste Freundin der Halbitalienerin. Wer hätte gedacht, dass die beiden es schaffen würden sich so erwachsen zu benehmen ...? Normalerweise taten die beiden es nämlich nicht. Sie zankten sich wie kleine Kinder und machten jeden Scheiß, egal was das für Folgen haben könnte, dabei sollte man doch meinen mit sechzehn und siebzehn wäre man über dieses Alter hinweg ... aber das waren die beiden sicherlich noch lange nicht!

Paula wusste jedoch, dass Alex dem 'Date' auch sonst nicht abgeneigt war, immerhin war Aaron wirklich gut aussehend und war Felix auch gar nicht so unähnlich ... nur eben ein Slytherin und damit auch alles was dazu gehörte: Arrogant, überheblich, sarkastisch und selbstverliebt. Ob Paula ihn mochte? Sie wusste es nicht genau. Aber für den Abend war er nun einmal die erste Wahl gewesen. Und Alexis schien ihn wirklich zu mögen ... was für eine Art von Mögen dieses Mögen genau war, konnte sie allerdings noch nicht sagen. Wohl eher eine leichte Sympathie als direkt die große Liebe.

"Ich würde sagen, damit wäre es erst einmal getan? Und jetzt redet endlich wieder vernünftig mit einander oder wir können das mit heute Abend echt sein lassen, darauf habe ich wirklich keine Lust, also, damit wäre jetzt alles gesagt oder?" erklärte Paula mit ruhiger Stimme und sah von Alexis und Felix wieder zu der blonden Rosie - immerhin war es deren Idee gewesen.
Nach oben Nach unten
Rose Weasley
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 933

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   15.09.11 18:28

Felix, Alexis, Paula, Rose

Rose erwiderte Paulas Blick. Sie wusste was sie dachte. Aber die kleine Weasley war der Meinung, dass man nur gut miteinander leben konnte, wenn man auch Differenzen klärte.
Aber das war bei den Beiden vielleicht wirklich ein wenig schwierig. Die Gryffindors waren so stur, man hätte genauso gut mit Wänden reden können.

Während erst Felix was sagte und Alex ihm antwortete, streichelte Rosie Pumpkin, der auf ihrem Schoß wohl eingeschlafen war. Wie konnten schlafende Katzen eigentlich schnurren? Das nannte sie wirklich Multitasking. Schlafen und schnurren... Und sich dabei anhören wie ein krepierender Rasenmäher. Es kam nicht selten vor, das die Gryffindor mitten in der Nacht aufwachte, weil ihr Katerchen sich direkt neben ihrem Ohr platziert hatte und versuchte einen Weltrekord im Dauerschnurren aufzustellen.
Leicht hob sie das Tier hoch, setzte sich anders hin und legte es wieder auf ihrem Schoß ab. Als Pumpkin daraufhin den Kopf hob und sie verschlafen anblinzelte, beugte sie sich etwas runter, kraulte ihn hinter den Ohren und fing an leise zu murmeln. „Starrköpfe.. alle Beide... Verstehst du auch nicht, was?“, und noch einiges an anderem Kram. Der Kater nieste einmal und rollte sich wieder zusammen. „Genau das sage ich ja auch immer.“, meinte Rose dann lauter und lehnte sich ebenfalls wieder zurück. Grade als Paula sagte, sie sollten endlich wieder normal miteinander reden.
„Ja, genau. Los knuddeln und lieb haben.“, stimmte Rosie trocken zu wedelte mit der Hand in Richtung Felix und Alex und grinste die Beiden Streithähne dann an. Hoffentlich war das Thema dann für heute Abend gegessen. Sie hatte nämlich auch nicht wirklich Lust auf ihren nächtlichen Ausflug, wenn ihre besten Freunde sich weiterhin stritten.
Nach oben Nach unten
http://thenextgeneration.aktiv-forum.com
Felix Cole

avatar

Anzahl der Beiträge : 90

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   17.09.11 21:01

Postingpartner:
Felix, Alexis, Paula, Rose

Felix nickte. Es war jetzt alles geklärt, zwar machte er sich immer noch ein bisschen Sorgen um die Rothaarige, aber ein wenig beruhigt war er schon - und er wollte sich eigentlich auch nicht den ganzen Abend lang mit ihr streiten, da hatte Rosie schon Recht gehabt, so war es besser. Also entspannte er sich und setzte sich bequemer hin. Wenn Tudor aufmucken würde, dann würde dieser schon merken, was er davon hätte. Andererseits hieß das alles doch auch, dass Alex' Ex Jace noch immer an ihr hing, oder? Hoffentlich würde der Gryffindor niemals mitbekommen, wie sich der Slytherin an die junge Frau heran machen würde - das würde nicht gut enden.

Knuddeln und Lieb haben? Also ob das jetzt wiederum eine so gute Idee war, wusste der junge Mann nicht. Es war eigentlich immer so, dass er zu Paula und vor allem zu Alexis einen gewissen Abstand hielt, natürlich da kamen manchmal lustig gemeinte zweideutige Bemerkungen, oder er umarmte sie auch mal so - ansonsten war er bemüht bei ihr und bei sich selbst nichts aufkommen zu lassen. Er wusste nicht genau wieso, aber wenn da etwas wäre, würde das alles nur kaputt machen, anders war es da mit Rosie. Bei seiner aller besten Freundin hatte er da keine Berührungsängste. Vielleicht lag es daran, dass er mit Alex einmal zusammen gewesen war.

Also schwieg er einfach und strich sich durch die dunklen Haare, bedacht darauf nicht zu einem der Mädchen zu gucken. Er wollte nicht schon wieder irgendeinen Tadel hören ... manchmal war es eben echt scheiße der einzige Junge in der Truppe zu sein.
Nach oben Nach unten
Alexis Salvatore

avatar

Anzahl der Beiträge : 184

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   21.09.11 17:29

NACH DEM ZEITSPRUNG! :D


Postingpartner: Paula Fiocco, Rose Weasley, Felix Cole & Alexis Salvatore

Also nun saßen sie schon ziemlich lange hier und so langsam würde der Raum auch ziemlich leerer. Die meisten ging nämlich wenn es Ausgangsspeere hieß schon in ihr Bett oder in ihr Zimmer. Es war wirklich komisch, aber wenn es ihnen Spaß machte. Es gab auch andere die erst jetzt mit ihren Hausaufgaben anfinge, aber zum Glück hatten sie dies schon alle hinter sich. Ja, sogar Alexis hatte ihre Hausaufgaben gemacht, was ziemlich ausergewöhnlich war. Nun saßen die vier hier und warteten darauf das sie endlich rausgehen konnten. So langsam war die Stimmung auch wieder lockerer, denn von dem Thema Aaron hatten sie sich verabschiedet. Nun unterhielten sie sich über irgendwelches Wirres Zeugs.

Alexis saß immer noch da wie vor ein paar Stunden. Sie hatte es sich nur ein bisschen bequemer gemacht. Warum auch nicht, denn es war wirklich gemütlicher so. Sie lehnte nämlich zurück und war schon fast in das Sofa reingesunken. Das sie noch hellwach war oder aussah war echt ein Wunder, aber dies war ja wohl auch egal. "Also ich denke wir könnten gleich mal los gehen", sagte sie und unterbrach die lustige Unterhaltung über die Blamage von Katharina Frames. Warum wir uns darüber lustig machten war klar, denn dieses Mädchen war eine eingebildete Slytherin, die uns schon Mal doof angemacht hatte. Doch ehe sie weiter was sagen konnte, klopfte ihre eule Rocki am Fenster. Sie sprang auf und ging zum Fenster. Rocki war eine schöne Schneeeule und Alexis großer stolz, denn sie hatte die Eule von klein auf, aber was wollte sie denn? Sie sah das Rocki einen Brief im Schnabel hatte und ihr fiel wieder ein was war. Ihr Bruder hatte angekündigt das er ihr ihre Lieblingskette schicken würde, die sie in den Ferien zu Hause vergessen hatte besser gesagt verlegt hatte. Sie nahm den Brief und öffnete ihn und tatsächlich es war die Kette. Es war keine besondere Kette -eigentlich nur ein schwarzes Band mit einem Stein dran, aber sie hatte ihre Bedeutung, die nur sie und ihr Bruder kannten.

Sie ging schnell in ihr Zimmer und gab Rocki etwas zu fressen. "Grazie Rocki", sagte sie und fügte hinzu,"E ora te riposo (Ruh dich aus)" Nun brachte sie Rocki in seinen Käfig und setzte sich danach wieder zu ihren Freunden. Die Italienerin hatte ein Lächeln auf den Lippen und machte sich nun die Kette um den Hals. "Also ich denke wir können los so bald die beiden auch in ihrem Zimmer sind", sagte sie als wäre gerade nichts gewesen.

(ich hoffe das ist ok wie ich das jetzt gemacht habe)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   23.09.11 19:52

Dominique Weasley | June Williams | Jack Snyder

„Ehrlich gesagt dachte ich das auch, aber man wird doch immer wieder überrascht, was?“, erwiderte Jack grinsend. Bei Junes darauffolgenden Worten vertiefte sich sein Grinsen, denn so brav zu sein war wirklich ungewöhnlich für seine beste Freundin, die es in der Regel immer irgendwie schaffte, sich in irgendeinen Blödsinn hineinzureiten. Beschweren konnte er sich jedoch keineswegs darüber, im Gegenteil – sozusagen war ja sein zweiter Vorname Blödsinn. Und solange es nur Spaß war – wie in den meisten Fällen – gab es ja auch nichts zu bejammern.

Während Jack etwas in seine Gedanken abgeglitten war, hatte er nur am Rande bemerkt, wie die beiden Mädchen ihr Gespräch fortgesetzt hatten.
Erst bei dem Wort Party war er mit seiner Aufmerksamkeit wieder voll und ganz bei der gegenwärtigen Situation.
„Was für eine Party? Die unten in der Großen Halle oder die hier im Gemeinschaftsraum?“, fragte Jack fast synchron mit June und musste bei der Erkenntnis leicht grinsen, ehe er mit den Achseln zuckte.
„Vielleicht sieht man sich morgen ja. ... oder ist es eine Privatparty?“, fügte der junge Mann hinzu und hob mit einem vergnügten Grinsen die Augenbrauen.

Fast so, als hätte June nur auf dieses eine Wort gewartet, fragte sie, wo sie beide morgen eigentlich hingehen würden.
„Hm, gute Frage. Da wäre die offizielle Feier, eben die hier im Gemeinschaftsraum und ich meine, es steigt auch eine im Raum der Wünsche.“ Es kam nicht selten vor, dass er der Kalender auf zwei Beinen war – zumindest was so wichtige Termine wie Partys anging. Es war beinahe wie eine stumme Abmachung zwischen June und ihm: Er sorgte für die nötige Auskunft über etwaige Anlässe, seine beste Freundin für den restlichen Schnickschnack.
„Aber ich denke, die hier im Gemeinschaftsraum wird am lustigsten“, fügte Jack noch hinzu.
Nach oben Nach unten
Paula Fiocco

avatar

Anzahl der Beiträge : 116

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   30.09.11 17:10

NACH DEM ZEITSPRUNG!
Postingpartner:
Paula Fiocco, Rose Weasley, Felix Cole & Alexis Salvatore

Als Alexis ein kleines Päckchen erhalten hatte, lächelte Paula leicht - sie wusste natürlich um die Kette. Ihre beste Freundin erzählte ihr sowieso alles - naja fast alles, bestimmt gab es auch die ein oder andere Sache, die Paula nicht wusste, oder vielleicht auch gar nicht wissen wollte.
Also hatte sie sich zurück gelehnt und zugesehen wie Felix und Rose weiterhin mit einander redeten. Die beiden würden wirklich ein total süßes Paar abgeben ... Wäre mal eine Überlegung wert, wobei die Halbitalienerin Verkupplungs-Aktionen total beschissen fand - außerdem würde man damit eine Freundschaft aufs Spiel setzten und das wäre einfach nur gemein, wenn man es dann trotzdem versuchen würde. Nein, da sollte man sich einfach nicht einmischen.

Sie wischte den Gedanken beiseite und dachte stattdessen lieber an Halloween - sie war also mit Nuri verabredet. Wobei Jackleen ja auch dabei sein würde - oder? Nein, vielleicht nicht ... Was zieht man da an? Wie benimmt man sich, wenn man einen Jungen mag, aber kaum kennt, ihn nicht einschätzen kann? Sie wollte immerhin nicht, dass es ein wirkliches Date war, immerhin hatten sie heute zum ersten Mal richtig geredet - andererseits wollte sie auch nicht alles direkt nur auf eine freundschaftliche Ebene sein. Kompliziert.

"Ähm ja klar", antwortete die Hufflepuff ihrer besten Freundin als diese sie aus den Gedanken riss: "Machn wir."
Nach oben Nach unten
Dominique Weasley
Co-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 380

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   01.10.11 12:12

NACH DEM ZEITSPRUNG
Postingpartner: Dominique Weasley, June Williams, Jack Snyder

Jack schien ein bisschen abwesend zu sein, wahrscheinlich sogar gelangweilt. Dominique versuchte die Errötung in ihrem Gesicht zu bekämpfen. Es war ihr furchtbar peinlich, wie schüchtern sie war, doch sie konnte doch nichts dafür, oder? Sie beneidete ihre Cousinen und Cousins für ihren Mut, ja ihre große Schwester, alle waren sie nicht so, nur Dominique. Dies bemerkten viele, oder auch nicht, denn wer bemerkte sie schon?
Bei dem Thema Party, wandte Jack sich dann doch wieder ihr zu. Aber was sollte sie sagen? Sie wusste selbst nicht genau was für eine Party das werden würde. Auf jeden Fall keine Halloweenparty.
"Ehm, mhh also nicht eh eine Halloweenparty..." antwortete sie zaghaft. "Es ist mh eine Geburtstagsparty von..." Ja von wem? Konnte sie Christ als 'Freund' bezeichnen? Sie kannten sich doch garnicht. Allerdings wäre es komisch, wenn sie sagen würde 'von einem Fremden'.
"von ehm einem Freund..." beendete sie den Satz.
Sie war froh, als die Beiden sich erstmal über die eigenen Partys Gedanken machten. Es verschaffte ihr Zeit zum Luft holen und sich am Riemen zu reißen, mit Christ hatte sich auch normal reden können, also würde es hier auch gehen. Sie lehnte sich erstmal zurück und beobachtete das Feuer im Kamin.
Jack und June verließen schließlich den Gemeinschaftsraum und Dominique blieb allein zurück. Es war schon relativ leer, doch sie hatte keine Lust ebenfalls in ihren Schlafsaal zu gehen. Sie sah auf die Uhr. Es war kurz vor 9 und die Ausgangssperre würde bald beginnen. Sie seufzte, unentschlossen darüber, was sie nun tun sollte.
Nach oben Nach unten
Rose Weasley
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 933

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   16.10.11 10:36

Nach dem Zeitsprung
Postinpartner: Paula Fiocco, Rose Weasley, Felix Cole & Alexis Salvatore

Sie saßen jetzt schon eine ganze Weile hier, und der Gemeinschaftsraum leerte sich so langsam. Sie freute sich ungemein auf ihren Abend, auch wenn das Wetter es anscheinend nicht gut mit ihnen meinte.
"Es regnet.", stellte Rose dann fest und richtete ihren Blick auf eines der Fenster. Aber davon würden sie sich ganz bestimmt nicht aufhalten lassen. Schließlich spielten sie Quiddich, wenn es regnete und stürmte.
Lächelnd wandte sie sich wieder ihren Freunden zu und nickte, als Alex meinte, sie könnten so langsam losgehen.
"Bin ich auch für.", sagte sie dann und stand auf, scheuchte vorher Pumpkin von ihrem Schoß, der laut protestierte. "Ich geh mich eben umziehen.", und mit den Worten verschwand sie in ihrem Schlafsaal, wo sie sich ein paar wärmere Sachen anzog. Dann ging sie wieder in den Gemeinschaftsraum und setzte sich wieder neben Felix.
"Wir könnten vielleicht unsere Umhänge mit einem Zauber belegen, damit sie kein Wasser durchlassen.", schlug sie vor, da sie keine Lust hatte, völlig durchnässt in Hogsmeade anzukommen. "Oder wir nehmen unsere Quiddichumhänge. Die sind sowieso wasserdicht."
Langsam wurde die junge Gryffindor zappelig. Sie wollte endlich los und ein wenig Spaß mit ihren Freunden haben.
Nach oben Nach unten
http://thenextgeneration.aktiv-forum.com
Felix Cole

avatar

Anzahl der Beiträge : 90

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   16.10.11 13:44

Nach dem Zeitsprung
Postinpartner:
Paula Fiocco, Rose Weasley, Felix Cole & Alexis Salvatore

Felix sah etwas missmutig nach draußen. Regen und kalt war es auch noch ... Er war kein Freund von schlechtem Wetter, aber er war es gewöhnt und manchmal wurden eben dann die Quidditch-Spiele interessant. Wahrscheinlich war eher Paula das Problem, da sie nicht Quidditch spielte, aber normalerweise war das für die Hufflepuff kein Problem. Dann schaute er zu wie seine beste Freundin kurz in ihren Schlafsaal verschwand und sich umzog. Mädchen. Er hingegen hatte einfach nur ne Jeans und ein kurzärmeliges T-Shirt an, hatte sich jedoch eine Kapuzenjacke drüber gezogen - fertig. Aber er kannte seine Mädels und wusste, dass diese sich dauernd umzogen.
Als Rose wieder kam stimmte der Gryffindor schließlich ihrem Vorschlag zu: "Wir verzaubern einfach, das wird das Praktischste sein." Er sah in die Runde. Er spürte, dass die kleine Weasley genauso wie er endlich los wollte und auch die anderen beiden Mädchen schienen endlich aufbrechen zu wollen. Also stand er auf und verschränkte die Arme vor der Brust. "Sollen wir dann mal die Sachen holen?" fragte er erwartungsvoll und wartete auf eine Reaktion seiner Freundinnen. Das würde heute Abend auf jeden Fall lustig werden.
Nach oben Nach unten
Alexis Salvatore

avatar

Anzahl der Beiträge : 184

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   27.10.11 18:06

Postinpartner:

Paula Fiocco, Rose Weasley, Felix Cole & Alexis Salvatore


Alexis sah die anderen an und lächelte als sie zugestimmt hatten. Sie war froh das es gleich los gehen würde mit ihrem 'kleinen Abenteuer'. Nun mussten sie sich nur noch fertig machen, da das Wetter nicht gerade das Beste war, mussten sie sich alle andere Klamotten anziehen oder was überziehen. Sie sah an sich runter und merkte, dass sie sich komplett umziehen musste, denn sie hatte ein T-Shirt an und eine zerissene Jeans. "Also ich glaube, ich sollt e mich mal eben komplett umziehen", meinte sie kurz angebunden und hörte dann noch Roses Vorschlag mit den Jacken zu. Die Idee war wirklich gut. Ich sah dann zu Paula und mir fiel ein, dass sie keinen Quidditchumhang hatte, aber Alexis war ja nicht umsonst so gut ausgerüstet, denn sie hatte noch einen Umhang. Wieso hatte sie denn nochmal zwei?
Sie überlegte, aber ihr fiel der Grund nicht mehr ein. "Also ich habe einen zweiten Quidditchumhang, wenn du einen brauchst", sagte sie zu Paula und zwinkerte ihr zu. Dann ging sie schnell in den Schlafsaal und zog sich andere Kleider an. Ein Sweatshirt, eine nicht zerissene Jeans und Sneakers. Das musste wohl reichen unter dem Umhang. Gut gelaunt ging sie an den Schrank und holte zwei Umhänge hervor. Motiviert und ziemlich munter ging sie wieder in den Gemeinschaftsraum und reichte einen der beiden Paula. "Also ziemlich viel Style haben sie nicht, aber sie sind warm und halten trocken", bemerkte sie kurz und grinste. Woher ihre gute Laune kam? Wahrscheinlich lag es daran, dass es ihr gefiel was verbotenes zu tun, denn an die Regeln halten war nicht wirklich ihre Stärke.
Nach oben Nach unten
James S. Potter

avatar

Anzahl der Beiträge : 7

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   04.11.11 17:57

Postingpartner: Jack Snyder | June Williams

James kam in den Gryffindorgemeinschafstraum. Es war schön wieder hier zu sein und zu wissen das nur Gryffindors hier waren. Denn Slytherins hatte er heute schon genug gesehen. Zu dem hatte er auch noch genug Hausaufgaben um die er sich eigentlich kümmern musste. Doch hatte der junge Potter jetzt nicht gerade viel Lust dazu und schließlich war es ja auch noch ein bisschen Zeit, das er es noch ein bisschen nach hinten verschieben könnte.
Es war in letzter Zeit ziemlich langweilig gewesen und er überlegte gerade ob er nicht die Karte des Rumtreibers benutzen sollte um sich rauszuschleichen. Selbstverständlich durfte der Tarnumhang dann nicht fehlen, aber diese Idee schob er dann doch wieder beiseite. Wahrscheinlich sollte er sich doch besser an die Hausaufgaben begeben. In letzter Zeit hatte er ja sowieso schon zu oft die Karte des Rumtreibers benutzt und vielleicht war es doch mal von Nutzen, wenn er seine Hausaufgaben mal in Ruhe erledigte.
So nahm er sich ein Buch für Verteidigung gegen die dunklen Künste und dann ging er zu einem der Tische die im Gryffindorgemeinschaftsraum herum standen und setzte sich dann schließlich. Er schlug das Buch mit einem Seufzen auf und begann zu lesen. Natürlich war es nicht gerade das tollste jetzt Hausaufgaben zu machen, aber wenigstens konnte er sich damit die Zeit vertreiben und das war ja besser als gar nichts. Seine Geschwister hatte er heute noch nicht gesehen und er fragte sich wo sie sich wohl rumtrieben. Schob den Gedanken aber wieder beiseite und beschäftigte sich wieder mit dem Buch, das er vor sich liegen hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   04.11.11 22:46

Wechsel von Schlafsaal #1

James S. Potter « Jack Snyder | June Williams (J³ :D)
Nachdem sich Jack noch eine Weile mit June im Schlafsaal unterhalten hatte und sie die dortige Ruhe irgendwann schließlich nicht mehr ertragen konnten, hatten sie beschlossen, wieder zum Gemeinschaftsraum zurückzukehren.

Zur Überraschung des Dunkelhaarigen hatte sich dieser in der Zeit, in der sie weg gewesen waren, wieder ein wenig gefüllt. Unter einigen unbekannten Gesichtern, die wohl Erstklässlern zuzuordnen waren, entdeckte Jack auch Schüler aus den höheren Stufen - darunter James Potter.
Auch wenn Jack den Jüngeren nur eher flüchtig kannte, da sie unterschiedliche Unterrichtszeiten und dementsprechend weniger miteinander zu tun hatten, fand er ihn äußerst sympathisch - was vielleicht an ihrer gemeinsamen Vorliebe für Streiche lag.

"So fleißig kennt man dich ja gar nicht", neckte Jack den jüngeren Schüler, als er das Schulbuch in dessen Händen bemerkte. Offensichtlich war dieser mit Hausaufgaben beschäftigt.
"Ich hoffe, wir stören dich nicht?", fügte der Dunkelhaarige dann doch noch sicherheitshalber hinzu, ehe er sich in dem Sessel neben James niederließ. Denn stören wollte er diesen wirklich nicht.

Nach oben Nach unten
June Williams

avatar

Anzahl der Beiträge : 66

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   13.11.11 19:02

Postingpartner:
James S. Potter & Jack Snyder & June Williams (J³ yeah! :D)

"Jack, als ob wir stören würden", sagte June und lachte während sie James das Buch aus den Fingern angelte: "Ich müsste mich schon sehr irren, wenn James' Hausaufgaben freiwillig aus Begeisterung machen würde!" Sie zwinkerte dem jüngeren der beiden männlichen Gryffindors zu. Sie meinte es ja nicht böse, eher nett und neckisch. Also klappte sie das Buch zu und legte es wieder auf die Knie des Fünftklässlern. Sie selbst hatte es sich in einem Sessel bequem gemacht. Eigentlich hatten Jack und sie sich ja schon zurück gezogen, aber irgendwie war es dann doch langweilig gewesen und da die meisten kleinen schon weg waren, war es auch ganz angenehm.

"Und was machst du morgen? Auch im Gemeinschaftsraum mitfeiern?" fragte die junge Frau freundlich nach und sah wieder zu James - von ihrem besten Freund wusste sie ja sowieso was er tat ... sie hatten gerade eben noch drüber gesprochen. Mal sehen, Halloween würde bestimmt total lustig werden - wurde es eigentlich immer, wenn es eine Feier bei den Gryffindors gab.
Nach oben Nach unten
James S. Potter

avatar

Anzahl der Beiträge : 7

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   21.11.11 16:14

James musste leicht grinsen als er von jemanden angesprochen wurde. "Tja, es gibt eben auch mal Ausnahmen. Hier ist nichts los und irgendwie muss man ja die Zeit rumkriegen. Außerdem ist es Verteidigung gegen die Dunklen Künste." Sagte James und sah zu den äjteren Gryffindor hinüber. "Aber nein, ihr stört nicht. Ich bin sowieso ganz erleichtert einen Grund zu haben, die Hausaufgaben weiter vor mich her zu schieben."
Sagte James und grinste dann zu June, als diese sagte, das sie ihn bestimmt nicht störten, womit sie auch Recht hatte.
"Klar, feiere ich mit...Halloween ist auch gleichzeitig mein Geburtstag und den nicht mit zu feiern ist wie, wie Hogwarts ohne Quidditch. Das sind einfach zwei Sachen die nicht ohne einander mit einander auskommen." Sagte James lächelnd. Denn er freute sich schon sehr auf Halloween und auf seinen Geburtstag, denn dann wurde er endlich 16 und war nicht mehr 15 Jahre alt, was doch schon ganz schön war. Er feierte immer an Halloween, alleine schon wegen seinem Geburtstag, aber auch einfach nur, weil er das Fest mochte und es würde bestimmt wie jedes jahr wieder toll werden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   22.11.11 20:02

James S. Potter | Jack Snyder | June Williams

„Ganz mein Motto – was du heute kannst besorgen, schaffst du locker auch noch morgen!“, meinte Jack grinsend, als der Jüngere äußerte, dass er ganz froh war, einen Grund zu haben, um seine Hausaufgaben aufzuschieben.
Der Gryffindor konnte sich schon gar nicht mehr daran erinnern, wann er selbst das letzte Mal Hausaufgaben gemacht und nicht auf den letzten Drücker abgeschrieben hatte. Zweite Klasse Grundschule? Möglich.
In Hogwarts hatte er sich jedenfalls noch nie die Mühe gemacht. Stattdessen hatte sich der Dunkelhaarige auf das Abschreiben und Raten in Tests spezialisiert, die ihm bisher doch ganz nette Noten beschert hatten.
„Ach, du hast morgen Geburtstag? Ist ja ein lustiges Datum.“ Als sich Jack unwillkürlich das Bild einer Gruppe Monster aufdrängte, die sich um eine übergroße Torte mit Kerzen versammelt hatten und anschließend Happy Birthday sangen, musste er leicht grinsen.
„Demnach muss ich morgen einfach nach einem Monster mit Geburtstagstorte Ausschau halten?“
Nach oben Nach unten
Alexis Salvatore

avatar

Anzahl der Beiträge : 184

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   27.12.11 11:05

NACH DEM ZEITSPRUNG!

Postingpartner: Niemand

Nach einer nicht angenehmen Nacht, stand auch mal Alexis auf. Eigentlich wollten sie und ihre drei besten Freunde nach Hogsmeade gehen und Kostüme shoppen, aber leider hatte man sie erwischt. Also hieß es zu in Hogwarts bleiben und schön brav schlafen gehen. Das war wirklich mies, denn Alexis brauchte noch was für den heutigen Abend. Sie hoffte das Paula auch bald wach sein würde und sie zusammen doch noch nach Hogsmeade abhauen könnten. Obwohl wieso konnte sie nicht einfach eines ihrer Sachen aufpepen und damit auf die Party gehen? Achja sie wollte ja umbedingt mit diesem tollen Slytherin dahin gehen. Alexis hatte im Moment gerade keine so gute Laune, da sie etwas müde war, aber mit einem schönen warmen Tee würde sich dies bestimmt bald ändern. Doch erstmal musste sie umziehen, duschen und fertig machen.
Nach einer Stunde war sie dann auch mal endlich soweit, dass sie in den Gemeinschaftsraum gehen und und einen Tee trinken konnte. Sie setzte sich auf einen der Sessel und lehnte sich mit der Tasse in der Hand zurück. Vanille-Kirsche-Erdbeer-Tee dachte sie und trank sofort einen Schluck. Man war der lecker. Nun hatte sie auch schon gleich wieder ein Lächeln auf den Lippen. Und was sollte sie nun machen? Sollte sie hoffen, dass Paula hier auftauchen würde oder Paula aufsuchen? Sie wusste es nicht und entschied sich erstmal sitzen zu bleiben und ihren Tee zu trinken, denn sie hatte ja schon noch eine Weile Zeit.
Nach oben Nach unten
June Williams

avatar

Anzahl der Beiträge : 66

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   06.01.12 20:42

NACH DEM ZEITSPRUNG!
Postingpartner:
Alexis « June

June war fröhlich aufgestanden. Sie freute sich auf Halloween, sogar noch mehr als sonst und beinahe hatte ihre Laune etwas Überschwängliches. Passend dazu hatte sie sich ein buntes Outfit zusammen gestellt.
Beim Frühstück hatte sie mit ein paar Freunden geredet und gelacht, danach war es raus auf die große Wiese gegangen. Sie hatte einen Zeichenblock und eine große Auswahl von Pastelkreiden und Kohlestiften mitgenommen, sodass sie ganze zwei Stunden damit verbrachte verschiedene Motive der Ländereien zu zeichnen, hierbei versuchte sie sofort modern-abstrakte als auch naturalistische Zeichenweisen, schwarz-weiß bis hin zu grellen Farben. Danach hatte sie sich alles unter den Arm geklemmt und hatte die Dinge in ihrem Schlafsaal abgestellt.

Beim Mittagessen hatte sie zugeschlagen - sie hatte nie eingesehen warum man als Mädchen wenig essen sollte, wenn man doch Hunger hatte - und hatte sich danach zum Gryffindorgemeinschaftsraum "gerollt". Sie hatte eine Zeit auf ihrem Bett im Schlafsaal gelegen und Musik gehört, leise vor sich hin gesummt. Nun war ihr jedoch langweilig geworden. Also machte sich die Gryffindor wieder auf den Weg in den Gemeinschaftsraum um unter Menschen zu kommen.

Die junge Frau strahlte als sie Alexis entdeckte. Mit einem Grinsen auf den Lippen setzte sie sich einfach neben das rothaarige Mädchen und schlug die Beine über einander.
"Und? WIe geht's - freust du dich schon auf heute Abend?" fragte sie freundlich die jüngere. Sie waren ganz gut befreundet, auch wenn June nicht zu der Chaos-Bande von Alex gehörte, waren Jack und sie etwas Vergleichbares - irgendwie nur eben anders.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   

Nach oben Nach unten
 
Gemeinschaftsraum
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Gemeinschaftsraum Slytherin
» Gemeinschaftsraum 02
» Gemeinschaftsraum Slytherin
» Gemeinschaftsraum

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Magical World :: Hogwarts :: Das Schloss :: Schlosstürme :: Gryffindorturm-
Gehe zu: